Octopus Fluids stellt Tinten her. Alle möglichen Arten von Tinten. Und seit 2011 sind auch Füllfederhaltertinten im Sortiment. Hier geht es um die Farbe “Karamell”.

octopus fluids karamell 1024x683 - Die Karamell von Octopus fluids

Die Firma Octopus Fluids hat im Jahr 2011 neben der bereits bestehenden Produktion der verschiedenen Tinten, auch die Produktion von Füllertinten aufgenommen. In dem Jahr ging die Dresdener Firma Barock in die Insolvenz. Octopus Fluids, die ebenfalls aus Dresden kommen, haben daraufhin die Produktion von Füllertinten aufgenommen. Allerdings passt dies auch problemlos in das Sortiment. Denn alle Arten von Tinten, zum Beispiel Inkjet-, Stempel und Frankiertinten, werden hier hergestellt.

Das Sortiment an Füllhaltertinten umfasst momentan 20 verschiedene Farbtöne.

Die Farbkarte

ocotpus fluids karamell karte - Die Karamell von Octopus fluids

Auf der Farbkarte gibt es den ersten Blick auf diese Tinte, dessen Namen schon ein gutes Bild im Kopf vermittelt.

Wir sehen hier den hellen Braunton, der durchaus ein wenig an Karamell erinnert. Die Tinte zeigt hier auch ein größeres Spektrum an Helligkeitsstufen. Von einem recht dunklem Braun bei dicker Auftragung in dem zweiten Linienmuster, hin zu einem recht hellen Braunton.

Das Formular

octopus fluids karamell formular 1 - Die Karamell von Octopus fluids

Im Formular wird mit als Erstes der deutliche Unterschied zwischen der M- und der B-Feder deutlich. Aber unabhängig von der Federstärke, und dem damit verbundenen Tintenfluss, zeigt sich die Tinte lebendig. Wir haben ein leichtes, nicht übertriebenes, Shading. Bei der M-Feder tritt dieses zwar deutlicher zutage, es ist aber ebenso bei der B-Feder vorhanden.

Bei schlechtem Papier kann es leider zum Durchscheinen und Ausbluten kommen. Mit der B-Feder natürlich eher, als mit der M-Feder. Das sollte man bei der Wahl des Papieres bedenken, und lieber vorher testen.
Aber mit vernünftigem Papier konnte ich dies nicht mehr feststellen. 

Die Tinte ist anfällig gegenüber Flüssigkeiten. Sie löst sich im Wassertropfen komplett auf, und sowohl mit einem feuchten Finger als auch mit dem Tintenlöscher lässt sich die Tinte verwischen. Aber ansonsten hat der Tintenlöscher keinerlei Wirkung.

Mein Fazit zur Octopus fluids Karamell

Der Farbton gefällt mir im Schriftbild sehr gut. Es ist dort ein angenehmes Braun. Es gefällt mir im Schriftbild sogar noch besser als auf der Farbkarte. Auch, wenn es dort schon sehr nett ist.

Wie viele Tinten ist auch die Karamell von Octopus fluids empfindlich gegenüber Wasser. Das ist natürlich kein Schaden. Auch auf einem Briefumschlag wird dies sicher problemlos reichen. Es ist aber, wie bei allen anderen Tinten, ein Punkt den man im Hinterkopf haben sollte.

Wie immer hat das Papier natürlich einen erheblichen Einfluss auf die Tinte. Manche Tinten reagieren besser als diese “Karamell”. Sie kann bei größerem Tintenauftrag schnell Ausfransen dann. Oder auch vereinzelt Durchbluten. Sie ist aber mit vernünftigem Papier sehr gut nutzbar. Und bei schlechterem Papier hat man bessere Ergebnisse mit dünneren und trocken schreibenden Füllfederhaltern.

Ein wenig irritiert war ich darüber, wie oft ich die Glasfeder neu eintauchen musste. Das ist aber natürlich kein Problem mit dem Füllfederhalter.

Insgesamt ist diese Tinte empfehlenswert für Menschen die einen angenehmen Braunton mögen.

Tinte des Monats ist eine Beitragsreihe, in der jeden Monat eine andere Tinte vorgestellt wird. Durch die immer gleiche Ausführung dieser Vorstellung soll ein Vergleich der Tinten erleichtert werden.
Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It