insightsx2017 - Rückblick auf die Insights-X 2017Auch dieses Jahr fand die Insights-X, die PBS-Messe in Nürnberg, wieder statt. Nun schon zum dritten Mal. Für Blogger ein wahrer Traum, für Hersteller, Distributoren und Händler eine Messe, die man besuchen sollte.

Die Insights-X in Nürnberg gibt es nun schon seit 2015. Bereits damals war ich dabei um euch einen kleinen Überblick zu verschaffen. Und auch dieses Jahr war ich wieder dort.

Die Insights-X ist eine sogenannte PBS-Messe. PBS steht hier für Papier, Büro- und Schreibwaren. Dieser Begriff ist allerdings noch etwas weiter gefasst, so finden sich hier auch Hersteller diverser Schulranzen und Taschen aber auch ein wenig für den Bereich Malen und Zeichnen. All das verteilt auf drei Hallen und in angenehmer Atmosphäre.

Für mich ist so ein Messebesuch immer sehr spannend und interessant. Und das nicht nur wegen eventueller Neuheiten, die es natürlich auch auf dieser Messe gab.
Sehr interessant war außerdem für mich der Rundgang mit Leoni vom Goldener Grund. Sie kommt aus dem künstlerischen Bereich und so ergaben sich einmal für mich und natürlich für sie, ganz andere Blickwinkel.

Sehr interessant war für uns anwesende Blogger natürlich auch die Bloggertour. Ein von der Messe organisierter Rundgang an acht Ständen an denen wir jeweils einen kleinen Einblick in die Firma, die Produkte oder auch in die Neuheiten bekamen.

Aber nun einmal ein kleiner Einblick für euch. Natürlich kann ich nicht alle Firmen erwähnen, leider. Aber ein kleiner Überblick ist es dennoch.

DaVinci

Ein anderer Blickwinkel durch den Rundgang mit der Leoni ergab sich für mich zum Beispiel bei der Firma DaVinci. Natürlich kenne ich den Hersteller von Pinseln schon seit einiger Zeit. Der Name ist schließlich schon ein Begriff. Aber für mich war dieser Hersteller bisher nie sonderlich interessant. Aber so kam ich auch mal dazu und muss sagen, mich haben ein paar Produkte schon interessiert. Zum Beispiel gibt es mittlerweile von Da Vinci eine Brush Lettering-Box. In der finden sich neben Tusche der Marke Schminke natürlich die Pinsel und zusätzlich Papier von der bekannten Marke Hahnemühle. Also wirklich alles was man für den Start im Handlettering mit dem Pinsel braucht und das auch mit einer guten Qualität.
Sehr interessant fand ich den Pinsel “Leonardo da Vinci”. Und bei dem hat es mir nicht die Fassung angetan, auch wenn diese sicher sehr gut ist, sondern die Kombination von Pinsel und Silberstift am Ende.

Der Preis von über 100 Euro für den Pinsel konnte übrigens noch von einem anderen Pinsel weit übertroffen werden, der uns auf der Bloggertour noch vorgeführt wurde.

Webseite

Kaweco

Von der Firma Kaweco habe ich schon öfter geschrieben und natürlich war ich auch dieses Jahr wieder an deren Stand. Große Neuheiten gab es diese Messe nicht, mal abgesehen von einem Stifthalter in Form eines Würfels. Komplett aus einem Stück Aluminium gefertigt und anders als die meisten Stifthalter dieser Form wirklich von allen Seiten zu nutzen.
Besonders interessant war hier aber der angebotene Rundgang durch den Betrieb. Diesen konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Mehr dazu kommt aber später mal. Enden tat dieser Rundgang im Büro des Chefs bei seiner “kleinen” Privatsammlung. Hier lagern etliche Kaweco-Füller aus allen Zeiten dieser Firma. Und noch ein paar weitere Kuriositäten aus der Füllerwelt. Leider ist diese schöne Sammlung nicht der Allgemeinheit offen. Einen kleinen Einblick in die Historie der Firma und der Produktion kann man aber im Kaweco-Store bekommen.

Webseite

Super 5

Von der Firma Super 5 habe ich auch schon geschrieben. Und euch auch schon eine Tinte vorgestellt. Und genau diese Tinten sind nun in einem neuen Tintenfass erhältlich. Hintergrund ist, das Super 5 den Produzenten gewechselt hat, die Qualität ist aber die gleiche geblieben. Und nicht nur gibt es sie ab jetzt in einem neuen Tintenfass, sondern auch in der Patrone. Und das in der gleichen Qualität wie die Tinte aus dem Fass. Also ebenfalls wasserfest.
Wenn die Versuche weiter so gut vorangehen wie sie es wohl momentan tun dann kann es sein, dass bald eine weiße Tinte auf dem Markt ist. Weiße Tinte für Füller!

Webseite

Staedtler

Eine absolute Neuheit hatte die Firma Staedtler mit auf der Messe. Und ich rede jetzt nicht vom Noris digital. Dem Eingabestift der auf der gleichen Technik wie der Samsung S-Pen basiert und auf allen Geräten mit EMR-Technologie funktionieren sollte. Dieser Stift, der vom Aussehen her dem analogen Bleistift sehr ähnelt, ermöglicht ein sehr feines Schreiben oder Zeichnen auf den Geräten. Hergestellt aus demselben WOPEX genannten Materialmix wie die normalen Bleistifte von Staedtler und genau so gestaltet. Das Innenleben ist übrigens mit der bekannten Firma Wacom entwickelt. Eine Firma die sich im Bau von Eingabestiften dank Ihrer Tablets ja doch auskennt.
Herausgekommen ist ein Stift, der ein bekanntes Aussehen hat, gut in der Hand liegt, und sich aus sehr gut und problemlos nutzen lässt.

Die wirkliche Neuheit ist aber der Concrete.

Ein Stift aus Beton.

Dieser Stift hat es mir angetan. Denn das Material “Beton” selber ist ja schon sehr alt. Und es gibt auch schon einige Versuche damit einen Stift herzustellen. Staedtler hat nun nach einiger Zeit (es waren wohl 3 Jahre Forschung) und vielen Tests und Experimenten einen Stift auf den Markt gebracht. Dieser Stift besteht aus einem besonders hochfestem Beton mit einem Kugelschreiber-Innenleben. Eine Füller-Version wird es auch noch geben.
Die graue Oberfläche des Stiftes wirkt. Und im ersten Moment erwartet man einen sehr schweren Stift. Aber das stimmt nicht. Der Stift liegt leicht in der Hand. Und das Material nimmt sogar mit der Zeit gut die Wärme der Hand an. Ich bin gespannt, wie sich dieser Stift dann später macht. Der erste Eindruck ist jedenfalls gut.

Webseite

Hahnemühle

So manch einer wird die Firma Hahnemühle sicher kennen. Sie ist eine der ältesten Papierfabriken der Welt, denn Sie produziert seit mittlerweile mehr als 430 Jahren.
Und Hahnemühle stellt exzellente Papiere her. Kein Allround-Papier, sondern für die verschiedensten Papiere das speziell benötigte Papier.
Hahnemühle ist sehr aktiv im künstlerischen Bereich. Aber etliche Papiere eignen sich natürlich auch gut für das Schreiben mit Füllern.
Ein neues Papier gibt es auch. Und zwar zielt dies gesondert auf die Fans vom Handlettering. Ein gestrichenes Papier, das ideal für alle Formen des Handletterings ist. Nicht umsonst ist dieses auch in der oben erwähnten neuen Box von DaVinci zu finden.

Webseite

Online

ix17 online - Rückblick auf die Insights-X 2017

Auch die Firma Online war natürlich wieder vor Ort. Und ich muss gestehen ich mag diese Firma. Okay, die günstigen Füller und Stifte sind nicht unbedingt meines. Aber sie sind für Schüler und Studenten ein toller Einstieg.
Doch Online hat ja noch höherwertige Schreibgeräte. Und diese sind in einem guten Preis- Leistungsverhältnis. Sie sehen gut aus, Schreiben gut und sind recht preiswert.
Natürlich ist es auch sehr vom eigenen Geschmack abhängig, aber ich kann es nur empfehlen einfach mal einen der Stifte zu probieren. Der Newood, den ich hier ja schon im April vorgestellt hatte, ist auch ein schicker Füller für das alltägliche Schreiben. Und dank des Holzes und der immer wieder anderen Maserung wirklich einzigartig.
Aber auch das Tintensortiment, das ja nun um Dufttinten erweitert wurde, lässt sich sehen.

Aber natürlich hat man auch hier Stifte für das Handlettering oder Zeichnen. So gibt es zum Beispiel einige Brushpens. Und mit den Calli.Brush sogar Stifte mit zwei Enden. Einer Brushpen-Seite und einer Seite mit einer dünnen, abgeschrägten Spitze. Und das gibt es sogar auch noch in einer praktischen Rollmappe.

Webseite

papette

Die Firma papette muss ich hier auch einmal erwähnen. Zwar gibt es hier keine Stifte, aber tolle Letterpress-Produkte. Alles aus Belgien. Wirklich edle Produkte, die auch gerne einen kleinen Witz enthalten.
Schaut einfach mal in deren Shop vorbei, ein Besuch lohnt sich. Oder schaut, ob ihr deren Produkte lokal bei euch findet.

Webseite

Cleo Skribent

ix17 cleo - Rückblick auf die Insights-X 2017

Cleo Skribent ist auch so eine Firma, die meiner Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Eine kleine Firma, mit viel Herzblut, die gute Produkte herstellt.

Der Gessner-Bleistift ist zwar das außergewöhnlichste Produkt der Firma, aber zeigt schon, dass die Firma auch gerne mal was anderes macht.
Schön zu hören ist das die Linea Arte-Serie zurückkommt. Eine Stifteserie die ein wenig an alte Zeiten erinnert und aus 925er Silber gefertigt ist.
Wem das zu teuer ist der sollte sich dennoch mal die Produktpalette anschauen. Schöne Füller, Made in Germany.

Webseite

Edding

Wer kennt die Firma Edding nicht?

Der wohl bekannteste Hersteller von Markern im deutschsprachigen Raum. Und es gibt kaum einen Untergrund, auf dem der Edding 3000 nicht schreibt. Von den verschiedensten Leuten ausprobiert.

Aber natürlich stellt Edding weit mehr her als nur diesen einen Marker in den verschiedenen Farben.

Sie stellten auf der Messe auch eine schicke Box mit Brushpens vor, die sich nicht nur gut für das Handlettering machten. Mal abgesehen davon das die Box schon nett ist. Sie klappt komplett auf, wenn der Deckel entfernt wurde. Und der Inhalt lässt für Brushpen-Fans kaum Wünsche offen. So auch die Möglichkeit die Stifte zu mischen. Das geht mit dem in der Box enthaltenen Mixer, in dem zwei Stifte eingeclipt werden, besonders einfach. Der hellere Stift übernimmt dabei ein wenig Farbe von dem dunkleren Stift. Bei der Nutzung entsteht dann ein netter Farbverlaufseffekt.

Malen, Handlettering, BulletJournals und noch mehr, bei all den Sachen kann man diese schicke Box sicher gut nutzen.

Webseite

Pilot

Auch die Firma Pilot war vertreten. Und neben den schönen Tinten, den Capless-Füllern und einem Namiki-Füller konnte man vor allem auch die neue Handlettering-Box betrachten.  Interessant war für mich deren Produkte einmal ein wenig genauer kennen zu lernen. Auch wenn ich den Namiki nicht in die Hände nehmen durfte. Alleine die Geschichte hinter einem solchen Stift ist wirklich einzigartig. Immerhin wird ein Namiki ja von einem einzelnen Meister in langer Arbeit hergestellt. Und für Reparaturen ist auch der gleiche Meister zuständig.

Webseite

Soweit so gut

Soweit einmal von dieser tollen Messe. Wie gesagt, ich kann hier bei weitem nicht alle Hersteller aufführen. Weder alle Großen wie zum Beispiel auch Faber-Castell für die das natürlich ein Heimspiel ist, Maped und Deuter, noch die viele kleinen, wie zum Beispiel Buntbox. Dafür sind es zu viele. Und auch zu viele tolle Produkte, auch wenn nicht alle zum Thema dieses Blogs passen.

Aber es war eine schöne Messe. Eine Messegesellschaft die versucht eine angenehme Messe für alle zu schaffen, was meiner Meinung auch gelungen ist. Für uns Blogger wurde viel getan, aber auch die Hersteller und Händler fanden hier gute Möglichkeiten sich kennen zu lernen, auszutauschen und Geschäfte zu vereinbaren. Und alles in einer freundlichen und nicht-hektischen Umgebung.
Davon ab bietet sich Nürnberg natürlich auch für einen kleinen Urlaub an.

Vielen Dank noch einmal an die Messe und alle Hersteller. Es war toll mit euch.

Und natürlich war es auch schön mit anderen Bloggern sich auszutauschen. Einige kannte man schon, andere waren neu. Aber das Bloggertreffen (oder die zwei, nimmt man das gemeinsame, schnell organisierte Treffen mit) waren gut und bot interessante Einblicke und Kontakte.

Ach ja, wer mehr lesen möchte über die Messe, findet sicher bei den Blogger-Kollegen weitere spannende Einblicke:

ZOOMLAB: http://www.zoomlab.de

KRITZELKRAMS-blog: http://blog.leonipfeiffer.de

BloggerBUREAU: https://bureaustyle.com/

Phinabelle: https://phinabelle.wordpress.com/

Honey, love and like: http://honey-loveandlike.de

Tintenfuchs: http://www.tintenfuchs.net/blog/

dots and stripes: http://www.dots-and-stripes.de/handlettering/

More than flowers: https://morethanflowers.de/

rb-Kommunikation: https://rb-kommunikation.de

Die Photographin: https://die-photographin.de/

Tagaustagein: https://tagaustagein.org/

United Inkdom: http://unitedinkdom.uk/

Herr Letter: https://www.instagram.com/herrletter/

Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It