Der neue Kaweco Supra Black ist alt und modern zugleich. Der große Bruder des Liliput ist nun auch in einer Black-Version verfügbar. Und die ist anders, als die anderen Versionen dieses Stifts.

Kaweco supra black feder

Die Firma Kaweco hat den Supra bereits einige Zeit im Sortiment. Entworfen wurde er nach dem Design des Liliput, und das schon vor hundert Jahren. Also ist der Supra eigentlich ein alter Stift. Er ist aber von Kaweco neu aufgelegt worden.  Die erste Version aus Messing, die mit der Zeit eine Patina annahm, da absichtlich kein Oberflächenschutz aufgebracht wurde. 

Jetzt ist er auch in einer schwarzen Version verfügbar. Maße sind gleich, auch das generelle Aussehen. Aber es gibt Unterschiede.

Den Kaweco Supra Black ausgepackt

Der Füller kommt in der typischen Metallbox von Kaweco. Damit hat man nicht nur eine stabile Hülle für den Kauf, sondern, wenn man es möchte, auch eine Aufbewahrungsmöglichkeit für später. Nicht nur für den Füller.

Neben dem Füller sind hier noch eine Garantieerklärung und ein Aufkleber. 

Mood

Der Kaweco Supra Black ist im ersten Blick eher unauffällig. Im zweiten Blick fallen dann aber doch seine Besonderheiten auf. Es gibt zum Beispiel keinen Clip. Jedenfalls nicht von Hause aus. Kappenspitze und Schaftende sind stark abgerundet. Der Schaftdurchmesser ändert sich einmal. Ein Stück unter der Kappe.

Wenn man die Kappe abschraubt, haben wir eine Griffzone in der gleichen Art wie das Gehäuse und die große Feder. 

Wenn man den Füller weiter aufschraubt, kommt man an die eingesetzte Patrone. Allerdings kann man den Füller noch ein weiteres Mal aufschrauben.

Denn der Supra hat ein herausnehmbares Mittelstück. Wenn man dieses entfernt, ist der Supra deutlich kürzer, aber immer noch nutzbar.

Kaweco supra vs liliput

Der Kaweco Supra Black ist ein Füller aus Metall. Genauer gesagt aus Aluminium. Erhältlich ist er in den Federbreiten Extra Fein bis Extra Breit.

Den Füller genutzt

Der Füller liegt gut in meiner großen Hand. Er ist von der Gewichtsverteilung eher neutral. Wenn man das Mittelstück entfernt, ist der Füller deutlich kürzer, und für mich viel zu kurz. So eignet sich der Füller für mich nur noch für Notizen. Aber dafür ist er gut nutzbar.

Supra feder

Die Feder gleitet angenehm über das Papier, mit einem minimalen Feedback. Sie schreibt sich wirklich angenehm, vor allem auch, weil mir hier in den Tests eine F-Feder vorliegt.
Und diese Feder gleitet nicht nur angenehm über das Papier, sie kann auch etwas Linienvarianz erzeugen.  Für eine normale F-Feder eine gute Linienvarianz.

Supra schreibprobe

Das Gewinde ist nicht das Kürzeste. Aber es ist noch im Rahmen. Die Kappe kann dann übrigens auch am Schaftende aufgeschraubt werden. Das Gewinde dabei ist nicht unangenehm, wenn man dort mal anfassen sollte. 


Wir haben es hier ja mit einem Patronenfüller zu tun. Dieser kann auch mit einem normalen Standard-Konverter befüllt werden. Allerdings geht dies nur, wenn das Mittelstück eingefügt ist. Nimmt man dies heraus, ist er zu kurz für einen normalen Konverter. 

Logo kappenspitze

Mein Fazit zum Kaweco Supra Black

Ich mag den Supra. Ich mochte die Messing-Variante schon. Aber ich bin mir jetzt nicht sicher, welcher mir besser gefällt. Der Black ist deutlich leichter. Und halt schwarz. Dafür nimmt der Messing Supra ja eine eigene Patina an. Er lebt.
Aber eines ist klar: Der Supra ist gut.
Er liegt gut in der Hand. Zumindest in der langen Version. Aber so nutze ich ihn auch. Wenn ich diesen Füller kürzer haben möchte, nutze ich den Liliput. Dieser ist ja vom Aussehen eigentlich identisch. Er ist nur dünner. Und ohne Mittelteil. Aber die Verwandtschaft ist mehr als nur deutlich.

Entworfen wurde der Supra dabei nach dem Vorbild des Liliput. Und das schon vor rund hundert Jahren. Aber er ist eindeutig neu. Gerade auch in dieser leichten Version. Diese ist übrigens dank des Materials eben vom Gefühl anders als die bisherigen Supra. Diese waren ja aus Messing oder Stahl/Edelstahl. Man kann also sagen: Wer den Supra kennt, kennt den Supra Black bisher nicht.

Was mir sehr gefällt, ist die Feder. Sie schreibt gut, erst recht für eine feine Feder. Und dann noch mit Linienvarianz. Toll.

Das dieser Stift übrigens keinen Clip hat, ist halt Absicht. Wer dennoch einen haben möchte: Es gibt einen Clip zu kaufen. Aber ganz klar: Original ist der Supra ohne Clip. Egal, welcher der Supra-Versionen man sich anschaut.

Kaweco supra black, offen mit kappe

Bezugsquellen

Zuletzt aktualisiert am 20. Mai 2024 um 3:00 . Ich weise darauf hin, dass sich der hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben könnte. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweise

Die mit einem Stern (*) markierten Links, sowie die Links auf Amazon mit Bild, sind Affiliate-Links. Durch einen Kauf über diese Links bekomme ich eine kleine Provision, ohne dass der Verkaufspreis für euch steigt.
Ihr unterstützt damit meine Arbeit. Vielen Dank.

Lineatur.Expert ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.

Technische Daten

Lange / Kurze Version

Gewicht (leer)

  • Komplett: 19 g / 14 g
  • ohne Kappe: 15 g / 11 g
  • Kappe: 3 g

Durchmesser

  • Kappe: 12,4 mm
  • Schaft: 12,4 mm / 11.5 mm
  • Mundstück: 10 mm

Länge

  • geschlossen: 13 cm / 9,9 cm
  • ohne Kappe: 12,5 cm / 9,4 cm
  • aufgesteckte Kappe: 16,4 cm / 13,3 cm

Weitere

Verschluss: Geschraubt
Typ: Patrone / Konverter bzw. Patrone

Video

Es gibt auf YouTube von mir im Channel auch ein Video-Review zu dem Füller. Schaut einfach mal rein.

Youtube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Likes und Abos sind gerne gesehen. 😉

TestmusterDas hier vorgestellte Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Füller, Papier, Tinten und anderen Stiften. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein. Sogar so verrückt, dass es mittlerweile einen YouTube-Kanal gibt. Schau doch einach mal rein.

Write A Comment

Pin It