Die Schweizer Firma Caran d’Ache stellt mit Ihren Chromatics-Tinten eine farbenfrohe Füllung für jeden Füllfederhalter her. Wie in diesem Fall das lebhafte Grün: vibrant green. Und mit den schrägen Tintenfässer, in denen die Tinte kommt, auch noch einen Hingucker auf dem Schreibtisch. 

caran dache vibrant green 1024x683 - Die Caran d’Ache Vibrant Green - Tinte des Monats

Die Farbkarte

caran dache vibrant green karte 1024x721 - Die Caran d’Ache Vibrant Green - Tinte des Monats

Die Farbkarte zeigt uns das intensive, aber nicht grelle, grün der Caran d’Ache vibrant green. Und auch das wir ein angenehmes Shading vor uns haben. Von einem hellen, aber immer noch sattem Grün fast hin zu einem Dunkelgrün.

Das Formular

caran dache vibrant green formular 724x1024 - Die Caran d’Ache Vibrant Green - Tinte des Monats

Auf dem Formular setzt die Tinte ihr angenehmes Erscheinungsbild fort. Ein zwar kräftiges, intensives Grün, aber dies wirkt nicht grell. Wir haben zwischen dem Füllfederhalter mit der M- und der B-Feder einen deutlichen Unterschied in der Helligkeit der Tinte. Das Shading dieser Tinte ist sichtbar tritt allerdings bei der M-Feder deutlicher in Erscheinung. Aber dennoch ergibt es bei beiden Federn ein lebendiges Schriftbild.

Die Tinte reagiert nicht gut mit Wasser, sie lässt sich verwischen und löst sich komplett bei einem Wassertropfen an, ohne eine Spur des ursprünglichen Textes. Der Tintenlöscher wirkt hier nur wie ein feuchtes Verwischen. 

Bei schlechterem Papier konnte ich ein Ausfransen mit der B-Feder wahrnehmen. Das sollte aber bei vernünftigem Papier keine Rolle spielen.

Mein Eindruck der Caran d’Ache Vibrant Green

Die Firma Caran d'Ache nennt diese Farbe ja Vibrant Green. Übersetzt so viel wie lebhaftes Grün. Das ist meiner Meinung nach kein schlechter Titel hierfür. Es ist ein kräftiger, satter, Grünton. Der aber nicht grell wirkt. Es ist für mich ein angenehmes Grün, welches man durchaus auch als Alltags-Tintenfarbe nutzen kann. 

Die Tinte reagiert wie viele anderen auch auf Wasser. Das ist also ein normales Verhalten. Aber ansonsten gibt sich die Tinte sehr gut. Ein wenig längere Trockenzeiten hatte ich hier als mit anderen Tinten. Das ist in der normalen Nutzung aber ebenso nicht auffallend.
Alles in allem eine Tinte, die ich durchaus öfters nutzen mag.

Die schrägen Tintenfässer, mit dem schweren und edel wirkenden Deckel, sind natürlich ein Hingucker, und immer wieder eine Freude diese aufzuschrauben.

Tinte des Monats ist eine Beitragsreihe, in der jeden Monat eine andere Tinte vorgestellt wird. Durch die immer gleiche Ausführung dieser Vorstellung soll ein Vergleich der Tinten erleichtert werden.
Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It