Vom 09. bis 12. Oktober war in der Messe Nürnberg wieder einmal die Insights-X zu Hause. Und dies bereits zum fünften Mal. Ein nettes kleines Jubiläum der PBS-Messe was komplett ohne großen Pomp auskam.

insights x 2019 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019

Wie auch in den Jahren zuvor war dieses Jahr in der Messe Nürnberg die Insights-X. Die “Fachmesse für Papier-, Büro- und Schreibwarenbedarf”, wie sie sich selber nennt, fand dieses Jahr zum fünften Mal statt. Man darf die Messe damit zwar noch als “jung” bezeichnen, aber ich denke man kann auch problemlos sagen, dass sie sich etabliert hat.

Die Insights-X ist ein fester Bestandteil im Messekalender für die Hersteller und die Händler.

In drei Hallen, unter anderem der wirklich schicken neuen Halle 3c, waren über 300 Aussteller vertreten. Damit hatte man so einiges zu sehen, und vor allem auch so einige Gespräche.

Freundlicherweise hat mich die Messe auch dieses Jahr wieder zu sich und Ihrem Bloggerrundgang eingeladen.
Den Bloggerrundgang gibt es jetzt seit vier Jahren. Hier werden einige Blogger aus den zur Messe passenden Bereichen eingeladen. Das ganze startet mit einer kleinen Vorstellungsrunde und geht dann auf eine organisierte Tour zu ausgewählten Ausstellern wo diese sich und Ihre Produkte vorstellen. Aber natürlich hat man vorher und nachher die Zeit komplett frei die Messe zu besuchen. Für mich ist der Bloggerrundgang immer wieder ein interessanter Punkt. Zwar ist nicht jeder Aussteller von gleich großem Interesse für dieses Blog und mich. Allerdings bekommt man hier auch immer wieder Produkte gezeigt, die ich in meinem normalen Rundgang völlig zu Unrecht nicht beachtet habe. Und man bekommt mehr Informationen (die eben im normalen Gespräch nicht aufkamen) und im Normalfall auch einen Ansprechpartner. Ein sehr wichtiger Punkt für uns.

Zu dem Bloggerrundgang aber später mehr.

Denn ich war ein paar Tage lang auf dieser interessanten Messe um viele ausführliche Gespräche mit den verschiedenen Ausstellern zu führen. Etwas was auf diese Messe immer wieder sehr schön und gut möglich ist, für mich als Blogger aber auch für Händler.

Kaweco

kaweco logo 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019

Kaweco hat auf der Insights-X immer einen der ersten Stände, wenn man hineinkommt. Und so zieht es mich natürlich auch als Erstes an deren Stand. Natürlich nicht nur, weil sie am Anfang der Messe zu finden sind, sondern auch weil Kaweco sehr interessante Produkte hat.

Und Kaweco hat mehr als nur deren neue Möbel für Händler vorgestellt. Auch wenn ich diese sehr schick fand, so interessieren euch und mich diese eher dann, wenn man sie beim Händler findet. Und eigentlich ist auch der Inhalt interessanter.

kaweco stand 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019

Aber sie hatten auch andere Neuheiten dabei.

Zum einen gibt es eine goldfarbene AL Sport Edition.
Und für mich ganz besonders spannend: neue Konverter. Denn das ganz besondere an diesen Konverter ist, dass diese in verschiedenen Farben verfügbar sind.
Eine Kleinigkeit. Sicher. Aber eine witzige Sache. Gerade wenn man einen transparenten Füllfederhalter benutzt hat man so noch mehr Möglichkeit sich auszudrücken. Egal ob nun der Konverter farblich zu der Tinte passt oder bewusst ein Kontrast geschaffen wird.
Aber so ein Konverter ist natürlich auch ein witziges Gimmick für Füller, die nicht transparent sind. Zumal diese Konverter nicht teurer sind.
Ach ja: diese Konverter haben mittlerweile auch ein Frontgewinde. Es gibt einige Füllfederhalter, die verlangen entsprechende Konverter. Und auch sonst soll so ein Konverter ein wenig besser halten. Leider waren diese Konverter bisher immer schwer zu bekommen. Das dürfte sich nun ändern.

(Kaweco)

Staedtler

Auch die Firma Staedtler ist als Nürnberger Unternehmen im Schreibwaren- und DIY-Bereich natürlich auf der Messe vertreten.
Mir fiel hier besonders der im Blog bereits einmal vorgestellte Concrete ins Auge. Denn diesen gibt es nun in drei Farben! Dieser besondere Kugelschreiber aus Beton wird wie gehabt hergestellt, allerdings wird der Beton nun auch noch mit speziellen Pigmenten gefärbt. So bekommt man den Concrete weiterhin natürlich in der originalen, ungefärbten Version. Aber zum Beispiel auch in einem wie ich finde sehr schicken Ziegelrot und Rußschwarz.

(Staedtler)

Platinum

platinum prefounte 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019
Der Platnium Prefounte

Die Firma Platinum ist für die Messe aus Japan angereist und präsentierte Ihr Produktportfolio. Neben den bereits bekannten Tinten und Schreibgeräten hatten Sie den neuen “Prefounte” dabei. Von Ihnen als Einstiegsfüller für Erwachsene beschrieben.
Es handelt sich hier wieder um günstige Füller, die aber bereits beim ersten Blick deutlich höherwertiger als deren preppy sind. 

Den Prefounte wird es in fünf verschiedenen Farben geben mit deren bekannt sehr gut schreibenden Federn. Die verfügbaren Federbreiten werden M und F sein.

platinum slip 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019
Platinum Slip & Seal Mechanismus

(Platinum)

Online

Natürlich war auch die Firma Online wieder vor Ort. Schließlich ist deren Hauptsitz quasi direkt um die Ecke von Nürnberg. Das dies auch wirklich stimmt, konnte ich mich ein paar Tage vor der Messe persönlich überzeugen. Denn ich war zu einer Betriebsbesichtigung eingeladen (dazu kommt vielleicht auch noch mal ein extra Beitrag).

Aber nicht nur deswegen mag ich diese Firma. Es sind sehr nette Leute und sie haben schöne Produkte. Ja, es mag den einen oder anderen vielleicht überraschen, aber ich mag die Schreibgeräte von Online.
Zwar verbindet man Online fast immer mit den Schulfüllern, die man meistens sieht, aber sie haben auch etwas höherwertige Schreibgeräte. Und diese sind immer mal wieder mehr als nur einen Blick wert.
Auf der Insights-X gab es vor allem für mich zwei besonders interessante neue Produkte: 

online magixx 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019

Der Online Magixx – hier gibt es einen radierbaren Rollerball auf Tintenbasis, der auch noch mit Patronen nachfüllbar ist. Der magixx wird eine Strichbreite von 0,7 haben und schreibt in Blau. (verfügbar ab Januar 2020)

Der Bohemian Art – ein Schreibgerät aus Kunstharz. Aufgrund der Beschaffenheit des Farbenspiels ist jeder Stift ein Unikat. Diese handgemachten Stifte gibt es in vier Farben als Füllfederhalter und als Kugelschreiber. Da diese Stifte ein wenig kürzer sind als normal, gibt es hier auch einen Mini-Konverter für den Füllfederhalter. Eine Patrone passt aber problemlos. Ich hoffe, ich kann dieses interessantes Schreibgerät später noch mal separat vorstellen.

(Online)

Schneider Novus

Die Schreibgeräte der Firma Schneider kennt man sicher. Sie sind einfach verbreitet und ihr habt sicher auch schon mit einem Schneider-Stift geschrieben.
Ich war am Stand da Schneider Novus der deutsche Vertrieb für Schaeffer und Cross ist. Im Gespräch an dem Stand kam man dann darauf das der erste Stift der mit dem Umweltsiegel “Blauer Engel” ausgezeichnet wurde von Schneider ist. Aber nicht nur das: das ja gerade wieder sehr in den Medien und im Bewusstsein vorkommende Umweltbewusstsein wird bei Schneider bereits seit 20(!) Jahren gelebt. Die Produkte sind so umweltfreundlich hergestellt, wie sie es können. So ist das Plastik in deren Produkten normalerweise zu 95 % aus Recyclingmaterial hergestellt. Es wird auf unnötiges Plastik, zum Beispiel bei der Verpackung, verzichtet. Und nicht nur das: Elektrofahrräder für die Mitarbeiter, Rohstoffsammelboxen für Großabnehmer und mehr. All das macht Schneider nun schon alles aus Selbstverständlichkeit. Davon bekommt man meiner Meinung nach viel zu wenig mit. Zwar sind die entsprechenden Siegel auf den Verpackungen zu finden, aber all dieses Engagement wird viel zu wenig nach außen getragen meiner Meinung nach. Ich hatte bis zu der Messe zum Beispiel nichts davon gewusst, wie ich zu meiner Schande gestehen muss.

(Schneider Novus)

Faber-Castell

Auch für Faber-Castell ist diese Messe ein Heimspiel und sie präsentieren hier ihre reichhaltige Produktpalette. So findet man neben dem Künstlerbereich natürlich auch deren Schreibwarensegment hier präsentiert. 

Und in letzterem gab es vor allem zwei Neuheiten. Es gibt den bekannten und auch recht beliebten Grip nun auch in einer goldfarbenen Edition. Bei dem Füller wird dies dann mit einer schwarzen Feder gekrönt. Sehr schick.

faber1 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019

Und es gibt den neuen Hexo.
Eine neue Schreibwarenserie die in den typischen Varianten Drehkugelschreiber, Tintenroller und Füllfederhalter verfügbar sein wird. Und das in den Farben Rosé, Silber und Schwarz.
Auffallendes Merkmal ist die abgerundete hexagonale Form von Kappe und Schaft. So liegt er gut in der Hand und kann auch nicht wegrollen. Der Hexo wird übrigens aus Aluminium gefertigt und ist recht leicht. Er dürfte sowohl Menschen ansprechen die leichte als auch schwere Stifte mögen. Gerade für Fans der leichten Schreibgeräte sind Metallstifte ja oft zu schwer. Der Hexo könnte hier interessant sein.
In meinen Tests am Stand war ich übrigens von der Feder recht angetan. Ein leichter Flex ist hier vorhanden. Angenehm. Hoffentlich bleibt dies so.

faber2 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019

(Faber-Castell)

Insights-X

Aber auch zur Messe selber muss ich einmal etwas sagen. Diese Messe sieht sich als eine Messe der kurzen Wege. Und das zurecht. Aber auch als eine Messe auf der man selber und die Aussteller nicht gehetzt sind. So kann man hier sich sehr gut informieren und die Aussteller nehmen sich gerne die Zeit für einen. Nicht nur für mich als Blogger. Sondern natürlich erst recht für die Händler. Das ergibt ein sehr angenehmes Klima. 

Das hier ein Team hinter der Insights-X steht das weiß, was es tut, wird immer wieder deutlich. An vielen kleinen Aktionen und Maßnahmen und an der gesamten Organisation.

Zum Beispiel der After-Show-Party. Ein kleine Get-together nach der Messe am Eröffnungstag. Hier gibt es kostenlos eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken und man kann in entspannte Gespräche mit seinem Nachbarn kommen. In ungezwungener, netter, Atmosphäre.
Oder der InsightsArena. Hier gibt es die ganzen Tage lang immer wieder Mitmachaktionen. Diese werden zwar von den Ausstellern organisiert, aber es handelt sich hier keinesfalls um langweilige Produktpräsentationen. Mitmachen ist hier das Zauberwort. Experten auf Ihrem Gebiet zeigen hier wie man mit den jeweiligen Produkten umgehen kann. Zum Beispiel kann man hier mit Fimo Leather eine kleine Geldbörse basteln. Oder den Staedtler-Board-Markern das Graphic Recording ausprobieren. Alles unter Anleitung und zum Mitmachen und Spaß haben. Schließlich sollen Händler ja nicht nur verkaufen, sondern auch Ahnung von den Produkten haben.
Oder die InsightsTalks. Wo in Vorträgen auf verschiedene für Händler interessante und wichtige Punkte eingegangen wird. Zum Beispiel der Eventplanung, Wareninszenierung oder dem wichtigen Thema “Back-to-school”.

Eine Sonderfläche #Inspiration zeigt Produkte von unterschiedlichen Herstellern nett zusammen dekoriert. So wie der Händler das auch nutzen kann. Sei es auf einer Aktionsfläche oder im Schaufenster. Oder um ganz banal auf Produkte aufmerksam zu werden, die man so noch nicht kannte. 

Diese Sonderfläche war auch eine der Neuheiten der Insights-X. Die größte Neuheit war aber die “neue” Halle 3c. Ein schöner großer Neubau, der nicht nur dem Zweck als Messehalle gut gerecht wird, sondern auch noch hell ist und eine freundliche Umgebung für alle schafft. Nicht zuletzt, weil zwei Wände komplett aus Glas und die Decke schick gestaltet ist.
Oder das Couponheft. Ein Heft voller Coupons um bei den verschiedenen Ausstellern ein Goodie oder Rabatte zu bekommen. Einzig seine Adresse muss man hinterlassen.

Und natürlich den Bloggerrundgang.

Und etwas ganz besonderes gab es für die Aussteller, die durchgehend von Anfang an dabei waren: eine kleine besondere Auszeichnung von der Messe.

award 1024x683 - Mein Rückblick auf die Insights-X 2019

(Insights-X)

Der Bloggerrundgang

Ich möchte euch hier einmal mit auf den Bloggerrundgang mitnehmen. In den letzten Jahren habe ich die Informationen immer in den normalen Bereich einfließen lassen, aber ich wurde mehrfach schon gefragt was wir da so zu sehen und hören bekommen. Also los.

Der Bloggerrundgang startete bei duo schreib & spiel

Ein Fachhandelsverband von Schreib- und Spielwarenläden der sich zur Aufgabe gesetzt hat, dem einzelnen Händler in seinem Verband so gut es geht zu helfen. Durch die verschiedensten Maßnahmen wie günstige Einkaufskonditionen und Marketingunterstützung. So betreibt duo zum Beispiel ein eigenes Blog.
Aber interessant ist auch das Konzept der von duo erstellten Kisten die den Händler zur Verfügung stehen, um besonders gute Kunden zu belohnen. In den Kisten finden sich dann viele Kleinigkeiten aus dem Bereich Schreiben und Spielen.

(duo)

Weiter ging es zu Exaclair

Die Firma Exaclair kennt ihr vielleicht. Oder vielleicht auch mehr die Marken Clairefontaine, Rhodia, J. Herbin oder Falken.
Ich liebe das Rhodia / Clairefontaine-Papier, denn es ist sehr gut für Füller geeignet. (Meine Notizen vor Ort habe ich übrigens mit Füller in einem Rhodia Pad notiert.)
Nun hatte ich den Stand schon besucht und mir war erst einmal nichts Besonderes aufgefallen. Allerdings war ich da wohl ein wenig zu sehr auf bestimmte Themen eingeschränkt. Denn wir bekamen den ersten veganen Ordner vorgestellt, den Falken auf den Markt gebracht hat. Ein Produkt, bei dem ich mir nie vorgestellt hätte, dass es das gibt. Oder geben muss. Aber es ergibt Sinn. Denn normalerweise wird die Deckschicht so eines Ordners mit dem günstigen Knochenleim verklebt. Und wie der Name schon deutlich macht: der ist nicht vegan. Wer also vegan leben will, kann hier jetzt auch einen passenden Ordner beziehen. 

Und noch einen Schritt weiter geht man mit der Ordnerserie “Pure”. Hier wurde alles nicht für das Produkt wesentliche weggelassen. Das bedeutet man hat hier keinerlei Metalleinfassungen. Keine Beklebung. Da man hier dann den rohen Karton mit dem Ordnermechanismus hat, kann man sich aber hier selber sehr gut kreativ ausleben.

Aber das sind nicht alle Maßnahmen, auch im Bereich der Produkte aus Kunststoff arbeitet man dabei diese vollständig aus recycelten Materialien bestehen. So haben einige der Produkte mittlerweile den “Blauen Engel”.
Das der Großteil (98%) der Exaclair Produkte aus europäischer Produktion stammen ist ja vielen schon bewusst

(Exaclair)

Auch Stabilo war dabei

Wer kennt den Filzstift Pen 68 nicht? Oder den Fineline point 88?  Das sind sicher zwei sehr bekannte Produkte von Stabilo. Nun gesellt sich der Pen 68 Brush hinzu.  Ein Brushpen auf Basis des Filzstiftes Pen 68. Nun ist dies aber bewusst kein Brushpen für Profis, sondern für Einsteiger in dem Bereich.
Es gibt ein paar neue Farben für die Pen 68 metallic, Mini-Marker und neue Verpackungen.

(Stabilo)

Staedtler beteiligte sich auch an der Bloggerrunde

So war ich erneut am Stand von Staedtler. Hier ging es dann kurz um das Thema des Graphic Recordings, wie es auch von Benjamin Felis für die Firma Staedtler in der InsightsArena als Mitmachaktion angeboten wurde. Mit den Markern für Whiteboard oder FlipChart.
Und um bei den Markern zu bleiben bekamen wir noch einmal deren neue Farben im Bereich der Textmarker, Textsurfer genannt, vorgestellt. Wie es ja Trend ist gibt es diese auch als Pastel-Marker, aber auch in einer Vintage-Edition. Hier findet man gedeckte Töne wie ein helles blau, ein helles Grau oder einem schwarz. Für den Fall das man Passagen schwärzen muss. Diese sind zwar auf dem original normal noch zu lesen, doch nach einer Kopie ist der geschwärzte Bereich wie gewünscht unleserlich.

Wichtig waren auch neue Verkaufsdisplays nach dem Motto: weniger Kunststoff, mehr Holz

Wir bekamen hier einen netten kleinen Rundblick über die Produktpalette. Wie zum Beispiel den Lumocolor permanent. Diese permanenten Stifte konnte man hier auf den verschiedenen Untergründen wie Leder, rauem Putz und Glas direkt mal ausprobieren. Auf Papier kann das ja jeder.
Oder die Tinted Watercolour Pencils, die abgetönten, wasservermalbaren  Buntstifte.

(Staedtler)

Auch Pentel war dabei 

Die Firma Pentel hat uns gleich zu beginn eingeladen einfach mal deren Stifte dort am Stand zu testen. Nicht nur zu hören wie toll diese sind.
So konnten wir zum Beispiel die Gelschreiber Hybrid milky ausprobieren, die auch unter UV-Licht leuchten. Für so manches Event bei dem Schwarzlicht zum Einsatz kommt sicher eine besonders nette Idee, wie zum Beispiel sicherlich für einige kommende Halloween-Events.

Außerdem die neuen Pointliner. Das sind Fineliner die in den Stärken von 0.05 bis 0.8 angeboten werden. Und natürlich auch die neuen (und auch alten) Farben des Brush Sign Pen.

(Pentel)

Edding ist immer ein netter Punkt der Tour

Die Firma Edding ist schon mehrfach Anlaufpunkt der Bloggertour in den letzten Jahren gewesen. Und zwar immer ein besonders netter. Was vor allem auch an der Person Marcel Warnt liegt. Dieser Händler, der für Edding die Präsentation übernimmt, weiß einfach zu begeistern. Was sicher auch daran liegt, dass er begeisterter Benutzer dieser Produkte ist. Und, zu Recht, sagt, dass Händler auch mal die Produkte probieren sollten, die sie verkaufen.
Hier stellte er uns die neuen Lackmarker in den Pastelltönen vor sowie die darauf abgestimmten Lacksprays. Außerdem die korrekte Methode einen Edding Lackmarker zu (re)aktivieren und warum dies überhaupt nötig ist.

(Edding)

Erneut bei Faber-Castell 

Mit der Bloggertour ging es dann zu Faber-Castell die ich ja vorher schon besuchte.
Und natürlich bekamen wir hier auch die beiden bereits oben beschriebenen Füller noch einmal vorgestellt.
Aber nicht nur das. Uns wurden auch die Famazings vorgestellt. Die Superheldenfamilie war persönlich vor Ort um die neuen Produkte von Faber-Castell vorzustellen. Außerdem konnten Besucher den Glücks-Buzzer nutzen, um vielleicht eines der Sets gleich vor Ort zu gewinnen. Natürlich direkt von den Superhelden überreicht.
Worum es dabei aber geht, sind die neuen Sets von Faber-Castell, die es erleichtern sollen, selber Comics zu zeichnen. Dies wird mit den in den Sets enthaltenen Anleitungen direkt unterstützt. Diese Anleitung ist übrigens auch selber direkt in Comic-Form gehalten. Sehr nette Idee und tolle Umsetzung.

(Faber-Castell)

Nach dem Rundgang

Nach dem Rundgang blieb dann noch direkt ein wenig Zeit sich untereinander ein wenig näher kennenzulernen, zum fachsimpeln und natürlich auch um noch Stände direkt noch einmal zu Besuchen.

Alles in allem wieder eine sehr schöne Messe. Ich hatte viele interessante Gespräche, die sich sicher auch in zukünftigen Produktvorstellungen und Artikeln niederschlagen wird.

Mit dabei

Mit dabei auf der Bloggertour waren dieses Jahr:

Schaut bei Ihnen gerne einmal vorbei und bekommt einen noch besseren Überblick über die Messe.

Was ich sonst noch so mitnehme und ein Danke

Sehr schön für mich ist auch das Wissen mitzunehmen, das im Bereich Umweltschutz / Recycling immer mehr unternommen wird. Nicht nur bei Schneider Novus, Exaclair und Staedtler. Die Hersteller sind hier eigentlich alle auf einem Weg deren Produkte, Verpackungen und Prozesse zu verbessern. Der Weg ist zwar bei vielen erst gerade beschritten, die Richtung ist aber eindeutig.

Vielen Dank noch einmal an die Messe für die Einladung und Übernachtung, das Insights-X Team für die tolle Betreuung und an die Hersteller für die Zeit, Gespräche und Proben.

Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It