Platinum feiert dieses Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Und mit Ihrem Jubiläumsfüller aus Platin, in einer limitierten Auflage von 100 Stück, setzen sie preislich eine sehr hohe Marke. Aber dieser Hersteller stellt auch den preppy her. Und damit setzt er eine preislich extrem niedrige Marke.

platinum preppy 1024x683 - Der Platinum preppy – ein günstiger Füller aus Japan

Platinum stellt preislich sehr unterschiedliche Schreibgeräte her. Ganz am unteren Ende der Preisskala liegt der preppy. 

Und er ist wirklich weit unten auf der allgemeinen Preisskala.

Aber taugt ein Füller der im 10 Euro Bereich angesiedelt ist? Ich habe mir diesen sehr günstigen Füller aus Japan einmal angeschaut.

Was ist der preppy und was erhält man?

Ganz klar gesagt: Der preppy ist ein günstiger Füller.

Und das fängt damit an, das es keine großes drumherum gibt. Man bekommt keine schicke Box, keine Anleitung. Wenn man den preppy kauft, hat man auch nur den preppy.

Einzig eine Patrone liegt im Inneren bereit für die Nutzung.

preppy lieferumfang 1024x683 - Der Platinum preppy – ein günstiger Füller aus Japan

Der Füller ist aus einfachem Kunststoff gefertigt und ist, unabhängig von der gewählten Farbe, immer transparent.
Sieben verschiedene Farben sind erhältlich, wobei die volle Farbwahl nur bei der F-Feder verfügbar ist. Bei der auch verfügbaren EF- und der M-Feder sind lediglich die drei Farben Schwarz, Rot und Blau erhältlich.

preppy farben 1024x683 - Der Platinum preppy – ein günstiger Füller aus Japan

Hierbei ist der Schaft komplett in der gewählten Farbe eingefärbt, bleibt aber wie gesagt transparent. Das Kappenende und der Plastikclip sind ebenfalls in der Farbe. Der Rest der Kappe ist farblos.

Auf dem Schaft aufgedruckt in Weiß sind einmal der Barcode für den Verkauf, sowie die Angabe Platinum preppy und die Federstärke. Das Kappenende hat die verschiedenen Strichbreiten (0.2 für EF, 0.3 für F und 0.5 für M) auch noch einmal aufgedruckt, die Feder hat dies eingeprägt.

preppy aufdruck 1024x683 - Der Platinum preppy – ein günstiger Füller aus Japan

Die Kappe enthält den Platinum Slip & Seal Mechanismus, mit dem das Eintrocknen der Tinte deutlich verzögert werden soll, im Vergleich zu einer normalen Füllerkappe. Dazu legt sich im Inneren der Kappe beim Schließen eine federgelagerte Haube dicht um den Federbereich und schließt diesen besser von der Luft ab. Da die Kappe transparent ist, lässt sich dieser Mechanismus, der auch in hochwertigen Füllern von Platinum vorhanden ist, gut anschauen.

Der preppy nimmt eine Platinum-Patrone auf und kommt bereits mit einer Patrone. Hierbei ist die Tintenfarbe auch identisch mit der gewählten Füllerfarbe! Der Füller lässt sich aber natürlich mit jeder Farbe befüllen. Entweder wenn man die Farbe als Platinum-Patrone kauft (sofern es diese gibt) oder einen passenden Konverter und dann den Füller mit seiner Lieblingstinte befüllt.

platinum preppy auswahl 1024x683 - Der Platinum preppy – ein günstiger Füller aus Japan

Wie sich der Platinum preppy macht

Mir gefällt der preppy nicht wirklich. Das Plastik ist ein einfaches Polycarbonat. Mit der transparenten-Farbwahl wirkt der Füller teilweise kitschig. Und er lässt sich nur mit den hier nicht üblichen Platinum-Patronen bestücken. Außerdem gefällt mir nicht, dass dieser preppy sich auch noch sehr gut schreiben lässt.

Okay. Ja, die Feder ist wirklich gut. Es ist eine einfache Feder, aber sie schreibt sich gut. Vor allem, wenn man bedenkt, dass man unter anderem da gerade eine EF-Feder in der Hand hält. Eine Federbreite die sehr gerne auf dem Papier kratzen kann. Aber dieses Gefühl habe ich hier nicht.
Ich habe mir den Spaß gegönnt anderen Füllerfans diesen Füller mal in die Hand zu geben und Sie sollten mir sagen, wie sich die Feder schreibt. Und die meisten waren doch ein wenig überrascht, dass sie gerade eine EF- oder F-Feder getestet hatten.

Okay, ich gebe zu: Der preppy gefällt mir besser, als ich gewillt bin mir selber zuzugeben.

platinum preppy feder 1024x683 - Der Platinum preppy – ein günstiger Füller aus Japan

Ich mag nicht jede Farbe, in dem der Füller verfügbar ist, aber ich muss diese ja nicht nutzen. Das der Füllfederhalter nur Platinum-Patronen aufnimmt, ist natürlich ein wenig einschränkend. Aber Händler, die den preppy führen, haben sicherlich auch die passenden Patronen. Oder wenigstens den Konverter.

Ach ja, die Patronen: Diese Patronen sind größer als die üblichen Standard-Patronen. Und: sie haben eine Kugel aus Metall, nicht Plastik. 

platinum konverter 1024x683 - Der Platinum preppy – ein günstiger Füller aus Japan

Der Platinum preppy ist kein Füller, der sich besonders toll auf dem Schreibtisch macht. Es ist kein Füller, bei dem andere neidisch werden. Es ist ein Füller, der schreibt. Und das gut.
Und wenn ich ehrlich bin: damals in der Schule hätte mir so einen Füller, zum Beispiel für das Schreiben der Formeln in Physik und Mathematik, sehr gut gefallen. Gerade mit so einer angenehm schreibenden EF-Feder. Kein Vergleich zu dem dicken Schriftbild meines damaligen M-Füllers bei den vielen Formeln.

Okay, für die Schule braucht man natürlich die Patronen, aber das größere Fassungsvermögen der Patronen (~1,2ml gegenüber ~1ml) macht das auch noch interessanter.

Natürlich ist dieser Füllfederhalter nicht nur etwas für die Schule. Der Füller ist für jeden. Wenn man zum Beispiel mal eine EF- oder F-Feder probieren möchte, ohne viel Geld auszugeben. Wenn man gerne einen günstigen Füller für alle Fälle dabei hat oder auch für Leute die gerade (wieder) anfangen wollen mit dem Füller zu schreiben.

platinum slip 1024x683 - Der Platinum preppy – ein günstiger Füller aus Japan

Wie weit die Feder ausbaubar ist, für verschiedene Füller-Bau-Projekte kann ich aber leider nicht sagen. Ich habe das nicht getestet. Das könnte aber aufgrund der Bauweise und Form der Feder/Tintenleiter-Kombi etwas problematisch werden.

Günstig und eine gute Feder. Im Endeffekt ist das der preppy. Und bei beidem ist er gut.

Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It