Die japanische Firma Platinum stellt neben sehr interessanten und guten Schreibgeräten auch einige Tinten her. Mit dabei sind die besonderen “Black”-Tinten.

platinum cassis black tdm 1024x683 - Die Platinum - Cassis Black als Tinte des Monats

Die Firma Platinum hat einige interessante Tinten im Programm. Unter anderem diese Cassis Black. Das “Black” steht für die Tatsache, dass die Tinte über Zeit immer dunkler wird.

Die Farbkarte

platinum cassis black farbkarte 1 1024x721 - Die Platinum - Cassis Black als Tinte des Monats

Diese Farbkarte zeigt uns den abgedunkelten Farbton, den diese Tinte nach ein paar Stunden nach dem Schreiben angenommen hat. Direkt beim Schreiben ist diese Tinte deutlich heller. Sie dunkelt aber sehr schnell bis in diesen Zustand. Davon ab ist aber deutlich, dass die Tinte ein weites Spektrum an Helligkeiten bietet. Das verspricht ein lebendiges Schriftbild.

Das Formular

platinum cassis black formular 1 727x1024 - Die Platinum - Cassis Black als Tinte des Monats

Das Formular zeigt uns nun die ganzen Eigenschaften. Auch hier ist die Tinte ein paar Stunden alt.
Wie die Farbkarte schon andeutete haben wir hier im Text ein interessantes Shading der Schrift. Sie wirkt lebendig. Bei der B-Feder ist die Tinte schon ein Stück dunkler als bei der M-Feder. Sowohl direkt beim Schreiben als auch in der abgedunkelten Version.

Ein Ausfransen oder Durchbluten ist nicht festzustellen. Ein feuchtes Verwischen ist auch nicht wirklich möglich.
Der Tintenlöscher ruft allerdings eine deutliche Reaktion hervor: die Schrift verfärbt sich. Sie wird aber nicht gelöscht.

Der Test mit den Wassertropfen hat hier eine Reaktion hervorgerufen. Was vor allem daran lag, das der Wassertropfen nur wenige Minuten nach dem Schreiben aufgetragen wurde. Aber selbst wenn die Tinte ein wenig verläuft: Die Schrift bleibt klar zu sehen.

Fazit

Die Cassis Black von Platinum ist eine angenehme Tinte. Sie ist relativ gutmütig in der Nutzung und die Eigenschaften der Tinte sehr positiv.

Wie oben schon geschrieben ist das “Black” im Tintennamen ein Hinweis auf die Eigenschaft über Zeit dunkler zu werden. Dieses Verhalten kennt man von Eisengallustinten. Und Platinum gibt selber auch an, dass die Tinte aus pflanzlichen Bestandteilen und Eisen hergestellt wird.

Das bedeutet, dass man die Tinte durchaus als Dokumentenecht bezeichnen kann. Durch den Kontakt mit der Luft oxidiert die Tinte und setzt sich dabei fest. Die Tinte ist nicht mehr abwaschbar. Ein Nebeneffekt ist dabei vor allem auch das die Tinte mit der Zeit dunkler wird.
In dem Formular reagierte die Tinte zwar auf den Wassertropfen und verlief, allerdings geschah der Test bereits wenige Minuten nach dem Schreiben. Und selbst dann schon kann die eigentliche Schrift mit Wasser nicht mehr angegangen werden. Es bleibt mehr als ein Schatten zurück. Die Schrift ist deutlich lesbar.

Das die Cassis Black mit der Zeit dunkler wird, ist übrigens schon beim Schreiben direkt zu beobachten. Direkt aus dem Füllfederhalter ist die Schrift noch hell und schaut man eine Zeile höher, hat man hier bereits eine dunklere Farbvariante.

Wichtig anzumerken ist noch, dass in dem 60 ml Tintenfass ein Reservoir aus Plastik sich befindet. Dieses füllt man durch Drehen des (geschlossenen) Tintenfass. Dadurch können auch fast die letzten Reste der Tinte aus dem Fass genutzt werden.
Dies erklärt aber auch noch einmal die beiliegende Anleitung in Japanisch und in Englisch.

Alles in allem eine schöne sehr gutmütige Tinte. Ich werde meine Freude haben später einmal zu schauen wie sehr sich die Tinte bereits verändert hat.

Aber meine allgemeine Warnung an die Nutzer von dokumentenechten Tinten und Tinten mit Schimmertinten: bei diesen Tinten sollte der Füller mitsamt Konverter häufiger gereinigt werden. Lasst die Tinte bitte nicht eintrocknen.

Tinte des Monats ist eine Beitragsreihe, in der jeden Monat eine andere Tinte vorgestellt wird. Durch die immer gleiche Ausführung dieser Vorstellung soll ein Vergleich der Tinten erleichtert werden.
Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It