insights x 2018 750x420 - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Die Nürnberger PBS-Messe „Insights-X“ ist für dieses Jahr beendet. Der Besuch war wieder einmal sehr informativ und es gab etliche interessante Gespräche. Ein kleiner Rückblick.

Seit dem Bestehen der Insights-X bin ich auf dieser Messe. Und auch dieses Jahr habe ich wieder einige interessante Produkte gesehen. Und für mich vor allem sehr wichtig: viele gute Gespräche geführt.

Die Insights-X ist ja eine PBS-Fachmesse. PBS steht hierbei für Papier, Büro und Schreibwaren. Und als Fachmesse lässt diese Messe nur Fachhändler zu. Neben Journalisten dürfen auch Fachblogger auf diese Messe. Wir werden sogar extra eingeladen und für uns gibt es einen extra Rundgang. Ein toller Service der Messe und des Teams.

Ich möchte euch hier ein paar interessante Firmen und Produkte vorstellen, die mir aufgefallen sind. Generell kann man aber sagen, dass das Thema „Handlettering“ immer noch ein großes Thema ist. Aber auch das normale Schreiben steht natürlich immer im Fokus.

Fairbag

ix fairbag - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Der Anbieter Fairbag war in der Newcomer-Area vertreten, ein neuer Bereich der Messe Insights-X für kleine und neue Firmen.

Ein kleiner Anbieter von Taschen (und mehr) aus gebrauchtem Drucktuch. Drucktuch ist das Material was im Druck die Druckfarbe von der Druckplatte auf das zu bedruckende Material überträgt. Dadurch verbleibt auf dem Drucktuch auch ein Spiegelbild des eigentlichen Druckes. Die Materialoberseite des Drucktuches ist aus Gummi, welches auf einen Webstoff aufgebracht ist.

So wird jedes Stück von Fairbag ein Unikat.

ix fairbag2 - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Und nicht nur das Material macht Fairbag zu einem Unikat: Jeder Artikel ist in Handarbeit hergestellt. Von Menschen die unter anderem auch körperliche oder psychische Einschränkungen haben und hier in ihrem eigenen Tempo und sich gegenseitig unterstützend arbeiten.

Und die Produkte sind praktisch. Die (momentan leider nicht im Shop vorhandenen) Notizbücher zum Beispiel sind mit Buchschrauben versehen. Das Papier lässt sich ganz einfach tauschen. Und auch bei den Taschen hat man teilweise Verschraubungen und viele weitere tolle Ideen.

Schöne Upcycling-Produkte in einer tollen Umgebung hergestellt. Schaut es euch einmal an.

Zu Fairbag

Stabilo

ix stabilo edupen - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Überrascht hat mich Stabilo. Nicht weil es nun deren bekannte Pen 68 auch mit Metallic-Farben gibt. Sondern aufgrund des EduPen. Der erste Stift, bei dem ich tatsächlich nervös wurde. Nicht weil das System für 499,- Euro zu haben ist, sondern weil dieser Stift das Schreibverhalten analysiert.
Beim Ausfüllen des dazugehörigen Formulars mit dem Stift werden die Daten gesammelt und an ein Tablet zur Auswertung übertragen. Hier kann man dann sehen wie die Stiftnutzung im Vergleich zum Altersdurchschnitt ist.
Natürlich ist das nicht als Spielzeug gedacht. Es ist für Schulen und andere die Institutionen die das Schreiben lehren sollen. So kann man gezielt die Defizite eines Schülers angehen und den gesamten Schreibstil verbessern. Zur Erleichterung gibt es auch Übungshefte, die genau auf die jeweiligen Schwächen ausgelegt sind.
Übrigens kann man in der App mehrere Schüler speichern und auch deren Fortschritt begutachten.

Ihr versteht sicher, das man da ein wenig nervös war, als es um das Ausprobieren ging. Ich schreibe jahrelang mit Füller … Wie gut schreibe ich aber im Vergleich in meiner Altersgruppe? Und vor allem: mit einem etwas dickeren Kugelschreiber? Das Ergebnis beruhigte mich dann aber. Spannend war es aber. Und ich denke das Schüler sehr gut davon profitieren können und hoffe, dass das System eine große Verbreitung erfährt.

Zu Stabilo

Staedtler

ix staedtler - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Natürlich war auch die Firma Staedtler auf der Messe vertreten. Hier wurden gleich einige Neuheiten gezeigt. Das Fimo Leather zum Beispiel, FIMO mit Leder-Effekt. Oder ein paar Creators-Boxen, die Material und Anleitungen zu bestimmten Themen bereitstellen.

Auch die bekannten Lumographen vorgestellt. Nicht nur das es ihn nun als „Jumbo“ gibt, sondern man hat das Sortiment an Härtegraden erweitert. So gibt es den Lumograph nun mittlerweile in 24(!) Härtegraden, das größte Sortiment weltweit an Härtegraden im Bereich der Zeichenbleistiften laut STAEDTLER.

Aber auch die TRX-Serien, eine Stiftserie mit Aluminiumkörper im Dreieck-Format war vorhanden, sowie der bereits letztes Jahr angekündigte Beton-Stift „Concrete“.

Der hier bereits vorgestellte Noris digital ist nun auch in einer bunten Version in Arbeit für den amerikanischen Schulmarkt. In Zusammenarbeit mit Google wird der Noris digital dort in den Google-Farben für die in den amerikanischen Schulen genutzten Chromebooks produziert.

Zu Staedtler

Hamelin

Die Firma Hamelin Brands werden sicher nicht so viele kennen. Aber sie ist die Muttergesellschaft zu Marken wie Elba und Oxford. Und gerade Oxford-Notizblöcke sind ja in einem nicht schlechten Ruf in Kreisen der Füllerfreunde.

Die Oxford-Papiere sind seit letztem Jahr mit dem „Scribzee“ System ausgestattet. Wie die verschiedenen Systeme anderer Anbieter kann man hier mit der passenden App die Papiere fotografieren und die App bereitet, anhand der Markierungen auf dem Papier, die Notizen auf. Besser als das Papier einfach so zu fotografieren. Wie sich das System insgesamt tut, kann ich vielleicht noch einmal ausführlicher berichten. Was ich persönlich schon sehr schön finde: selbst die Haftnotizblöcke sind mit dem Scribzee-System ausgestattet. Also auch kleine schnelle Notizen sind schnell aufzubereiten.

Zu Oxford

Faber-Castell

ix fc - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Die Firma Faber-Castell stellte einige Neuheiten auf ihrem großen Stand vor.
Kleine Neuheiten im Stiftbereich wie zum Beispiel einen Tintenlöscher der anstelle Blau in Pink neu schreibt, schließlich gibt es von Faber-Castell auch löschbare Tinte in Pink.

ic fc watercolour marker - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Die großen Neuheiten waren aber im Künstlerbereich die Watercolour-Marker. Farbstifte, die mit Wasser noch verwischbar sind, ähnlich dem klassischen Aquarell.
Oder der Bereich Kalligrafie mit den Pitt Artists Pens im Calligraphy Bereich. Hier gibt es nun einen weißen Stift, der auch problemlos auf schwarzem Karton schreibt. Und auch mit anderen Pitt Artists-Stiften übermalbar ist. So lassen sich in der Kalligrafie besondere Effekte und Schriften erzielen.

Übrigens, das Titelbild dieses Artikels sind lauter Faber-Castell-Stifte. Ein Teil der Deckendekoration in Ihrem Künstlerbereich Ihres Messestandes.

Zu Faber-Castell

Wacom

ix wacom - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018Diese Firma ist in bestimmten Bereich ein absoluter Name. Wer am Computer zeichnet, tut dies gerne auf einem WACOM-Tablet. Oder auch im Bereich der Fotobearbeitung oder des Designs sind diese Eingabetabletts sehr verbreitet.

Deren Ursprung liegt also eindeutig in der digitalen Welt. Dennoch war WACOM auf der Messe vertreten und zeigte einige Beispiele ihrer Systeme. Sie nennen es digital Ink.
Diese kleine Firma (O-Ton!) stellt mit Partnern zusammen einige Produkte her. So ist zum Beispiel der Staedtler Noris digital mit Wacom zusammen entstanden. Aber hier gab es für Musiker ein sehr interessantes Produkt. Eine Art eBook im Notenblatt-Format in dem die Notenblätter gespeichert und angezeigt werden können. Nicht nur das man hier leicht umblättern kann mit einem Tastendruck, sondern man kann digitale Notizen erstellen.

Noch interessanter war aber deren Matte, die man unter normales Papier legt. Mit einem speziellen Stift schreibt man damit auf dem Papier und die Daten werden in Echtzeit auch an das Handy übertragen. So hat man dann nicht nur das Original auf dem Papier vorliegen, sondern auch im Handy. Und man muss nicht nur das fertige Ergebnis speichern. Es wird digital auch der Verlauf mit aufgezeichnet, sodass man hier leicht bearbeiten kann. Zum Beispiel erst nach einigen Strichen das Bild speichern oder nur ein bestimmter Bereich. Da die Daten direkt erfasst werden und nicht fotografiert, ist die Speicherung auch mit geringen Datengrößen verbunden.

Zu Wacom

Kaweco

ix kaweco - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Die Firma Kaweco war auch wieder vertreten. So gibt es den Student nun auch in einer Zweifarb-Version. Ein wenig Retro-Touch der sich sehr schick macht.
Oder wie wäre es mit einem Highlighter-Füller? Den Sport in Highlighter-Gelb mit breiter Feder UND Tintenpatronen mit Highlighter-Gelb!
Nun muss man nicht mehr die typischen Marker nehmen, sondern kann stylisch seinen Text markieren.

Außerdem gab es wieder für Besucher die Möglichkeit sich einen Kaweco Sport selber zusammenzubauen. Wie bereits die letzten Male üblich: in einer sonst nicht erhältlichen Farbe. Diesmal habe ich damit meine „Sammlung“ um einen selbst zusammengebauten Sport in der Farbe Lagoon blue erweitert.

Zu Kaweco

Platinum

ix platinum - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Die japanische Firma Platinum ist vielleicht einigen ein Begriff. Sie stellt ja schon lange Füller her, ist aber auf dem deutschen Markt kaum vertreten.
Dies wird sich hoffentlich bald ändern, nach dem ein deutscher Distributor gefunden ist.
Und das ist sehr gut. Denn die Füller von Platinum lassen sich sehen. So hat der Prycon zum Beispiel eine Kappe, die beim Einschrauben des Füllers diesen so abdichtet, das die Tinte zwei Jahre lang nicht eintrocknen soll, wenn er nicht genutzt wird. Oder der Preppy. Ein kleiner günstiger Füller, der aber qualitativ keine Einbußen hinnimmt.
Auch ein sehr großes und interessantes Tinten-Sortiment. Sogar mit mischbaren Tinten, mit Mischtabelle damit man schon einen Überblick vor der Nutzung bekommt.
Ach ja, eine UEF-Feder zu nutzen ist schon mal etwas ganz besonderes. Ja, richtig: UEF. Ultra-Extra-Fein.

Zu Platinum

Veloflex

Wer die Firma Veloflex genauer kennt erinnert sich an kräftige Farben. Zum Beispiel einem kräftigen Pink oder Blau. Aber nun bringt Veloflex ein Produkt in Schwarz, braun und beige raus. Und zwar Hefte für ein Bullet Journal. Die Hülle ist aus regeneriertem Leder, das Inlay durch Gummizug gehalten. Übrigens gibt es verschiedene Inlays, nicht nur das übliche „dotted“. Das Papier hat eine angenehme Haptik. Und ich hoffe, ich kann bald mehr dazu schreiben.

Zu Veloflex

Fazit

ix kin affe - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Ein kleiner, wirklich nur kleiner Überblick über die Messe. Man kann nicht alles hier verarbeiten, dafür ist nicht genug Platz. Und natürlich auch nicht alles für das Blog so passend. So habe ich nichts über die Vorstellung des Trailers des Tabaluga-Films von Peter Maffay höchstpersönlich geschrieben. Oder das Esbit mit ihren Trink- und Wärmebehältern vor Ort vertreten waren. Oder über die ganzen vielen anderen Anbieter. Die Messe bietet nun einmal einiges. Sowohl für mich als Blogger, als auch besonders für die Hersteller und Händler. Denn für die ist diese Messe ja.
Sehr interessant war auch die Insights-Arena in der zwei Bereiche zur Verfügung stehen in denen von den Herstellern Mitmach-Aktionen angeboten worden. Diese Aktionen werden von Künstlern geleitet, die von den Herstellern eingeladen wurden. So können Händler ein wenig tiefer in die Materie eintauchen, was sonst ja immer kaum möglich ist.
Zum Beispiel bot Faber-Castell mit dem Kalligrafen Propfe einen Einstieg in die Kalligrafie an. Natürlich mit den Pitt Artists Pen. Es gab die verschiedenste Aktionen, zum Beispiel mit FIMO, die Arbeit mit Watercolour-Markern oder einfach das „schöne Schreiben“. Ein schönes Konzept, in dem die Händler die Produkte ein wenig besser kennen lernen können. Und damit natürlich auch bessere in ihrem Geschäft beraten können.

ix arena online - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

Eine wirklich tolle Messe. Und auch für uns Blogger eine tolle Betreuung. Liebes Insights-X-Team: Danke. Ihr seid klasse! Und vielen Dank für eure Einladung und tolle Unterstützung. Nächstes Jahr ist unser gemeinsames 5. Jahr. Ein Grund zu feiern, oder? 😉

Wer mehr wissen möchte, findet vielleicht noch bei einigen der anderen anwesenden Bloggern (und Vloggern!) etwas. So hat zum Beispiel Leoni vom Goldenen Strich schon was geschrieben. Markus vom Zoomlab arbeitet auch schon am Artikel. Und vielleicht besuchst du auch Kirsten von gelbkariert, berries&buttercup, dots and stripes 1, love decorations, Herr Letter und die Vloggerin Makoccino.

ix afterhour - Ein Rückblick auf die Insights-X 2018

  1. sprecht ihr euch wirklich nicht ab und tragt dennoch zufällig immer gepunktet und gestreift? 😉
Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

1 Kommentar

  1. Pingback: Best of 2018 › Leoni Pfeiffer

Schreibe einen Kommentar

Pin It