Die Firma Waldmann ist bekannt für ihre edlen Schreibgeräte aus Sterlingsilber in höchster Qualität. Aber dieser Waldmann-Füllfederhalter ist etwas anders und dabei etwas ganz Besonderes.

waldmann precieux 2000 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Bei der unmittelbaren Nähe des Sitzes der Firma Waldmann zur Goldstadt Pforzheim wundert es nicht das die Schreibgeräte aus edlem Material sind. Zwar eher seltener aus Gold, dafür aber aus Silber. 

Dieser Füllfederhalter ist da wirklich etwas Besonderes. Denn die Materialwahl passt eigentlich nicht zu Waldmann. Er ist nämlich aus Stahl. Aber es ist eindeutig ein Waldmann. Es steht nicht nur eindeutig auf dem Füllfederhalter, es ist auch ein Schreibgerät der Précieux-Form.

Manch einer wird sich erinnern, dass ich bereits bei dem Rückblick zur Paperworld 2019 von diesem ganz besonderen Schreibgerät berichtet habe. Nun ist dieses edle Stück hier bei mir. Und ich kann euch meine Erfahrungen und Eindrücke zu diesem Füllfederhalter aus erster Hand berichten.

Der Waldmann Précieux 2000

waldmann precieux 2000 logo 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Es geht um den Waldmann Précieux 2000. Ein Name der wirklich passt. In mehrfacher Form. Denn es ist ein Füllfederhalter in der bekannten Précieux Form von Waldmann. Und abgekürzt ergibt der Name ein “P 2000”. Und da sind wir dann bei der Vorgeschichte dieses auf 1.000 Exemplare limitierten Füllfederhalters. Die Firma Heckler & Koch hat vor etlicher Zeit eine Polizeipistole auf den Markt gebracht mit dem Namen P2000. Diese Pistole wurde von einigen Bundesländern für die Ausrüstung der Polizei angeschafft. Allerdings ist dies schon etwas her. Mittlerweile werden diese Pistolen von den Ländern wieder durch eine neue Waffe ersetzt.

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport kam nun auf die Idee diese Waffen nicht, wie sonst üblich, weiterzuverkaufen, sondern diese Waffen aus dem Kreislauf zu nehmen. Dauerhaft. 

“Schwerter zu Pflugscharen”

So fand die Kooperation des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport und Waldmann seinen Anfang.

waldmann p2000 gravur 1 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Herausgekommen ist die streng auf 1.000 Exemplare limitierte Version des Précieux 2000. Dieser Füllfederhalter wurde nun aus dem Metall der ehemaligen Dienstwaffen gefertigt.

Doch damit nicht genug. Jeder Füllfederhalter ist aus genau einer dieser Dienstpistolen gefertigt, neben der Seriennummer des Füllfederhalters trägt der auch noch die Nummer der ehemaligen Dienstpistole.

 Und der Füllfederhalter wird in der originalen Waffenbox der H&K P2000 ausgeliefert, die nur im Inneren ein wenig umgestaltet wurde. Und nicht irgendeine P2000-Waffenbox, nein. Genau die Box in der die ehemalige Dienstpistole geliefert wurde, aus dessen Stahl Waldmann diesen Füllfederhalter nun fertigte. Neben der Waffennummer findet sich auch die Seriennummer der limitierten Edition auf der Box.

waldmann p2000 wappen 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Und weil so eine Plastikbox, mit dem H&K-Logo, nun nicht das typische Etui für ein Waldmann-Schreibgerät ist, kommt die Box in einem mattschwarzem Pappschuber. Auf diesem ist mit einem schwarzen Glanzlack das Waldmann-Logo und das Polizeilogo von Niedersachsen aufgedruckt.

Ich kenne einige Füllfederhalter aus ungewöhnlichen Materialien. Als Beispiel soll hier einmal der Visconti Homo Sapiens genannt werden, der ja mit Lavagestein gefertigt wird. Oder der Platinum Füller zum 100 Jahr-Feier aus Platin (in einer Auflage von 100 Exemplaren).
Ja, es gibt natürlich etliche Füllfederhalter und andere Schreibgeräte aus Metall. Aber die Herkunft macht dieses Metall besonders.

waldmann tinte 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Was man bekommt

Wenn man als neuer Eigentümer eines Waldmann Précieux 2000 diesen das erste Mal in den Händen hält, hat man eine Plastikbox in einem Pappschieber. Wie oben schon geschrieben ist dies ein edel wirkender Pappschuber mit glänzend schwarzem Druck auf mattschwarzem Papier. Da drin befindet sich die originale Box der ehemaligen Dienstwaffe, versehen mit der Nummer Schreibgerätes aus der limitierten Edition sowie der ehemaligen Waffennummer.

waldmann p2000 innen 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Aufgeklappt begrüßt einen ein graues, samtartiges Innenleben, in dem sich sowohl der Füllfederhalter, ein kleines Booklet und ein Tintenfass befindet. 

Das Booklet erzählt ein wenig zu der Geschichte und den Gedanken bei der Herstellung dieses Füllers. Die Tinte ist, passenderweise, eine schwarze Tinte. Wer nun aber die Tinte einfach links , beziehungsweise rechts, liegen lässt, dem entgeht aber wahrscheinlich, das hier auch das Metall bei dem Deckel des Tintenfasses zum Einsatz kam.
Und zu guter Letzt natürlich der Füller.

waldmann p2000 feder 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Passend ist der Précieux 2000 in mattschwarz gefertigt. Die Form entspricht dem in 2016 von Waldmann eingeführten Précieux in Silber. Eine schlichte Form mit abgerundeten Enden. Den Schaft und die Kappe verzieren Streifen wie diese auch bei dem normalen Précieux vorhanden sind.
Eine kleine Besonderheit finden wir auf dem Clip. Da wo sonst das Waldmann-Logo angebracht ist finden wir hier sieben schräg verlaufende Striche. Was im ersten Moment vielleicht komisch erscheinen mag, ist ein direkter Rückgriff auf den Ursprung. Nämlich auf die P2000. Am Schlitten dieser Pistole befinden sich ebenfalls sieben schräg verlaufende Striche. In derselben Anordnung wie auf dem Clip. 

waldmann p2000 muster clip 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Nimmt man die (zu schraubende) Kappe ab, findet man die typische silberfarbene Edelstahlfeder von Waldmann in der Strichbreite “M”. Ein Konverter ist bereits am Werk eingelegt. 

Meine Meinung zum Waldmann Précieux 2000

Ich denke man merkt ein wenig, dass ich von diesem Füllfederhalter begeistert bin. Ich war das bereits ab dem Moment wo ich ihn auf der Messe gesehen hatte. Alleine die Idee dahinter finde ich großartig.

Der Spruch Schwerter zu Pflugscharen wird so ja gut umgesetzt. Und warum auch nicht?
Man mag zu Waffen im Allgemeinen, und Dienstpistolen für die Polizei im Speziellen, stehen wie man möchte. Aber eine Waffe so zu entsorgen, finde ich eine sehr gute Idee.

waldmann logo gravur 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Aber nicht nur das:

Mit jedem Füllhalter geht eine Spende an den Opferschutzverein WEISSER RING e. V. als aktive Hilfe gegen Gewalt.

Beiheft Waldmann Précieux 2000

Ich bin kein Waffennarr, kein Fan. Aber diese Idee und Maßnahme finde ich einfach großartig.

Aber einmal den Précieux 2000 ganz nüchtern betrachtet.

Der Schaft liegt meiner Meinung nach gut in der Hand. Da der Schaft aus Metall ist, liegt der Füller zwar schwerer in der Hand, aber er ist sehr gut ausbalanciert. Mit der aufgesteckten Kappe ist der Füller natürlich noch einmal schwerer, aber auch hier ist er noch nutzbar. Das wird nur nicht mehr für jeden etwas sein.

waldmann offen 1024x683 - Der Waldmann Précieux 2000 - ein besonderer Füllfederhalter

Ich persönlich mag schwerere Füller lieber als leichte. Das ideale Gewicht für mich ist bei dem Précieux 2000 ohne Kappe.

Wie man es von Waldmann gewohnt ist, schreibt sich die Feder sehr angenehm und weich. Sie hat sogar einen leichten Flex.

Die Form muss natürlich immer gefallen, aber wir haben es hier mit einer eher schlichten Form zu tun. In dem Mattschwarz ist der Füller kein Schreibgerät, was den Blick sofort auf sich zieht. Aber er hat durch die Form und Farbe eine hohe Eleganz.

Dass man mit dem Füller nebenbei noch etwas Gutes tut, sieht man natürlich nicht. Aber es ist gut es getan zu haben.

Der Waldmann Précieux 2000 ist ein guter Füllfederhalter, der noch einmal durch seine Geschichte etwas ganz Besonderes wird.

Technische Daten

Länge geschlossen: 14,5 cm | Länge ohne Kappe: 12,4 cm
Durchmesser Schaft: 12,5 mm | Durchmesser Mundstück: 11-10mm | Durchmesser: 13,6 -12 mm
Gewicht leer: 52 g | Gewicht ohne Kappe: 29 g | Gewicht Kappe: 23 g
Kappe geschraubt | Patronenfüller mit Konverter (geschraubt)

Auflage: 1000 Stück

Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

5 Kommentare

  1. Wolfgang Gschwendtner Reply

    Ich sehe keinen Sinn dahinter, außer die Spende an den weißen Ring.
    Die Waffen kann man auch so verschrotten.
    Ein paar Euro mehr und es gibt einen Souverän M1005 Stresemann von Pelikan.
    Selbst den muss man, wenn man es nüchtern sieht hinterfragen, ein schwarz grüner m1000 schreibt genauso gut und ist für deutlich weniger Geld zu haben. Wenn der grau-schwarze Standard wäre und der Grüne eine Sonder- Edition, wär es genau andersrum, eigentlich lächerlich, wie man Preise künstlich hochschraubt.
    Der Souverän m1000 in der Normalversion ,ist zumindest für mich schon ein Luxusgerät.
    Aber Fünfhundert Euro für einen dunkelgrauen Metall Füller mit Edelstahlfeder ??
    In einer Pappschachtel in der Mal eine H&K sich befand, edel nach Ballistol duftend.
    Wers mag gerne und wenn er nicht mehr mag, sehe ich schwärzer, als es je eine Tinte sein kann, für den zu erlösenden Preis beim Wiederverkauf.
    Kopfschüttelnde Grüße
    Woifi

    • Chris Reply

      Viele Dinge ergeben keinen Sinn. Oder sind eben einfach Geschmack.
      Und das ist auch völlig in Ordnung.

      Klar kann man Waffen auch so verschrotten. Mit dieser Aktion wird aber gleichzeitig auch noch einmal das Augenmerk darauf gelenkt. Und Gutes getan.

      Und was haben jetzt damit die M1005 oder der M1000 zu tun? Natürlich gibt es in dem Preissegment noch andere Füller. Es gibt auch deutlich teurere Füllfederhalter. Und deutlich günstigere. Und nicht nur, weil etwas teuer ist, ist der Preis immer künstlich hochgeschraubt. Auch wenn es natürlich manchmal schon entsprechende Punkte gibt.
      Zum einen ist Waldmann eine Manufaktur mit hohem Anteil an Handarbeit, alles Made in Germany. Es gibt einige nette Berichte über Waldmann mit Blick hinter die Kulissen. Kann ich nur empfehlen, die sind sehr interessant.

      Dass es nie Dein Füller werden wird, ist deutlich. Sehr deutlich.
      Das ist okay. Geschmäcker sind ja glücklicherweise verschieden. Es wäre ja langweilig, wenn alle das Gleiche wollen würden.
      Und es ist eben nicht nur irgendein dunkelgrauer Metall Füller mit Edelstahlfeder. Es ist mehr. Eine Geschichte dahinter. Eine Idee. Und eine Umsetzung und Spende. Das Du das für Dich nicht als wertvoll erachtest, ist genau so okay, wie das ich dies toll und den Füller sehr gut gelungen finde. Ich mag es, wie der Füller in der Hand liegt, wie er schreibt.

      Wer nur auf einen Wiederverkaufswert aus ist, der denkt ohnehin nur nach Profit. Und erkennt selten, dass ein Gegenstand mehr als einen monetären Wert haben kann.

      Abgesehen davon: die original-Plastikbox riecht nicht nach Ballistol. Aber sie ist ein Teil des Rückgriffs auf die Herkunft Précieux 2000. Und wie ich finde eine interessante Idee.

      Ja, es ist ein Schreibgerät, welches nicht für jeden etwas ist. Mehr als Andere.
      Das ist ja auch völlig in Ordnung. Und Menschen sollen für sich selber entscheiden was Ihnen etwas “wert” ist, oder nicht.

    • Ich glaube, denjenigen, die sich diesen Füller kaufen, geht es größtenteils um die Spende an sich. Und natürlich darum, ein besonderes Schreibgerät in den Händen zu halten, was aus durchdachtem und sehr gelungenen Upcycling entstanden ist. Ich finde die Idee gut und man hat, wenn dieser Füller auf dem Schreibtisch liegt, immer eine kleine Geschichte zu erzählen.

      Es ist wie mit Vinyl, ich kann mir auch nahezu jedes Album streamen, aber eine Sonderauflage eines Albums auf Vinyl ist so viel mehr.

  2. Wolfgang Gschwendtner Reply

    Zum einen ist Waldmann eine Manufaktur mit hohem Anteil an Handarbeit, alles Made in Germany.
    Es gibt einige nette Berichte über Waldmann mit Blick hinter die Kulissen. Kann ich nur empfehlen, die sind sehr interessant.
    Das ist sicher so, aber warum erscheint gerade diese so großartige und selbstlose Idee, nicht auf Ihrer Webseite ?
    Ich habe nichts gegen wertvolle Schreibgeräte, im Gegenteil, im Vordergrund aber steht bei mir das Benutzen, damit schreiben.
    Das mache ich gerne und viel Limited Editionen gibt es immer mehr, jeder Fa. die auf sich etwas hält versucht so ihren Umsatz zu erhöhen, sicher trifft das nicht auf diese Edition zu, die ist für einen guten Zweck.
    Wo steht übrigens wie hoch diese Spende ist, wie viel vom Preis abgezweigt wird dafür?
    Deswegen war ich heute extra WIEDER auf der Seite von Waldmann, eine Firma mit tollen, handwerklich hergestellten Schreibern. Da findet sich nichts, weder über die Spende noch über den Füller.
    Bin ich nur zu doof es zu finden ?
    Wer steht hinter dieser Aktion, ist Waldmann nur der Hersteller ?
    Übrigens meine Füller kaufe ich mit dem Auge und zum Benutzen, Editionen im Safe, die auf Wertsteigerungen hoffen, das ist nicht meines.
    Manche derart gestaltet, dass man nicht weiß, wie man sie in die Hand nehmen soll. Für deutlich, sogar sehr deutlich teurer, wie dieser schlichte und gut aussehende Waldmann, das hab ich ja nicht angezweifelt, es ist das Konzept, dass mich nicht überzeugt.
    Wie allerdings bei den meisten Editionen, die aber kommen selten mit dem Fähnchen, ich tu ja Gutes, daher
    Seit Jahrzehnten mit dem Kunst und Antiquitätenhandel verbunden, ist mir das allerdings nicht so fremd, wie Preise getunt werden.
    Einen Füller mit tollem Schreibgefühl und Edelstahlfeder gibt es deutlich preiswerter und Geld sinnvoll ausgeben, für soziale Zwecke, gibt es meines Erachtens auch deutlich bessere.
    Solche zum Beispiel, bei denen man weiß, wie viel Geld letztlich gespendet wird.Hier wird diese Spende so in den Vordergrund gestellt, da könnte man doch genaueres sagen, oder liege ich da so falsch.
    Jeder wie er mag, natürlich.
    Schöne Grüße in ein feines Wochenende
    Woifi

    • Chris Reply

      Puh. Was soll man da antworten?
      Ich arbeite nicht für Waldmann. Mir ist die Firma nur sehr sympathisch. Und nicht nur die Firma, auch die Menschen die diese Firma ausmachen. Und mir gefallen deren Schreibgeräte.

      Warum das ganze nicht auf der Webseite aufgeführt ist, kann ich Dir nicht sagen. Gibt aber dafür mehrere Möglichkeiten. Und ich denke einer der größten Punkte dabei ist sicher: Zeit. Ich kenne viele Firmen aus den unterschiedlichsten Bereichen, die kaum dazu kommen Ihre Seite zu pflegen. Nicht mal vernünftig pflegen lassen. Weil alleine für die Abstimmung die Zeit fehlt. Große Firmen, und das ist Waldmann nicht, haben da natürlich mehr Personal und auch spezielles Personal.
      Das also eine limitierte Edition mit einer Auflage von 1000 Stück nicht auf der Webseite erscheint, ist zwar nicht schön, aber auch kein schlechtes Zeichen. So klingt das bei Dir halbwegs.
      Und als selbstlos sehe ich das nicht an. Natürlich will man damit auch Geld verdienen. Und sei es nur ein bisschen, oder durch den Werbeeffekt einen nicht-monetären positiven Effekt haben. Und das sehe ich als durchaus legitim an. Schließlich müssen Firmen Geld verdienen.

      Ja, immer mehr Firmen geben Sondereditionen heraus.
      Es spricht manche Menschen an. Das ist doch okay. Und wenn es einem nicht gefällt, lässt man so etwas links liegen.
      Und ja, ich schreibe auch mit all meinen Füllern. Egal ob limitiert oder nicht. Mir ist auch die Benutzung wichtig. Aber ich finde einen Füllfederhalter, der nicht nur gut schreibt, sondern vielleicht noch gut aussieht, und eine Geschichte hat, durchaus sehr nett.
      Und nicht jeder Füller, der im ersten Moment komisch aussieht, muss schlecht sein, oder jeder der gut aussieht, gut.

      Deine ganzen Texte, genauer gesagt Fragen, klingen fast so als würdest Du daran zweifeln das dies von Waldmann ist. Oder das Waldmann nicht dahinter steht. Weil es eben nicht auf der Webseite zu finden ist. Eine Pressemeldung ist dort. Mehr nicht. Ja. Schade. Aber dazu habe ich oben schon was geschrieben.
      Nur weil etwas auf der Seite nicht riesig angekündigt wird, muss es nicht schlecht sein. Oder einen Versuch darstellen, Menschen zu betrügen oder belügen.
      Aber ja, ich hätte mir auch Informationen auf der Webseite gewünscht. Wenn ich Dich hier falsch verstanden habe tut es mir leid.

      Wer hinter der Aktion steht? Hast Du den Artikel gelesen? Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport und Waldmann. In erster Linie.

      Und keine Sorge, ich will Dich nicht von dem Füllfederhalter überzeugen. Auch, wenn er mir sehr gut gefällt und ich mich sehr freue ihn zu haben. Das Konzept muss Dir nicht gefallen. Menschen sind verschieden. Und das ist gut so.
      Aber Dein erster Kommentar forderte eine Antwort nun einmal heraus. Denn dieser klang einfach so vorwurfsvoll, wie man so etwas nur machen und mögen kann. Ich denke, das wolltest Du nicht, aber so kam es hier an.

      Kunst- und Antiquitätenhandel ist auch ein Thema für sich. Wo man sich auch manchmal über Sinn und Unsinn unterhalten kann. Ist ja Geschmackssache, ob man so etwas mag. Und bei den Preisen. Ja. Da wird gerade in dem Bereich sicher so einiges getan.

      Natürlich gibt es günstigere Füller als den Waldmann Précieux 2000. Mit tollem Schreibgefühl. Es gibt aber auch noch deutlich teurere. Das ist doch kein Argument. Das hängt doch auch vom Geschmack ab. Und dem Geldbeutel. Oder wird im Kunst und Antiquitätenbereich nur das gekauft, was günstig ist? 😉

      Und klar, eine direkte Spende an eine soziale Organisation ist sicher nicht verkehrt. Aber darum geht es doch gar nicht. Es geht um einen Füllfederhalter, bei dem zusätzlich etwas gespendet wird. Und das hat mehr Effekte als nur die direkte Spende. Es erzeugt Aufmerksamkeit für ein Thema. Man beschäftigt sich damit. Und auch mit den Organisationen. Und was man machen kann. Vielleicht verleitet es manche Menschen auch noch zu mehr oder eigenen Spenden. Das ist sehr positiv.
      Natürlich kann man so spenden. Man kann aber auch spenden und sich dabei noch einen Füller kaufen.
      Ist das verkehrt? Oder sehe ich das falsch? Das eine schließt das andere nicht aus.

      Ja, einen genauen Betrag kenne ich nicht. Hätte ich auch toll gefunden. Aber ich bin mir sehr sicher, so wie ich die Firma kenne, wird es nicht nur 1,50€ sein. Sondern ein deutlicherer Betrag. Was anderes würde sicherlich auch das Ministerium kaum mitmachen. Denn die stehen ja genau so mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Pin It