Ein Füller muss nicht groß sein. Das zeigen einige Hersteller. Auch der Nürnberger Hersteller Kaweco hat einen kleinen Füller im Angebot: den Kaweco Liliput

kaweco collection liliput

Aus dem Hause Kaweco hatte ich bereits einige Produkte vorgestellt. Heute haben wir aber den kleinsten Füller aus deren Sortiment: den Liliput. Und diesen hat mir die Firma Kaweco in der Kaweco Collection-Version zur Verfügung gestellt. In Grün.

Den Kaweco Liliput ausgepackt

Der Kaweco Liliput kommt in dem von Kaweco bekannten Etui: der geprägten Metallbox. Diese ist, im Falle der Kaweco Collection, in einem grünen Pappschuber. 

In der Box liegt der Liliput.

offen

Der Liliput ist ein kleiner Füller ohne Clip. Und er ist aus Metall.
Die Kappe hat einen etwas größeren Durchmesser als der Schaft. Beide Enden sind abgerundet.
Auf der Kappenspitze befindet sich das Kaweco-Logo angebracht. Darunter, an der Seite, befindet sich der Schriftzug der Kaweco Collection.
Am Schaftende haben wir ein Gewinde. Dieses ist sanft ausgeführt, es ist also nicht unangenehm dort anzufassen.
Wenn wir den Füller aufschrauben, haben wir die kleine Griffzone aus Metall und die Edelstahlfeder.

kappe aufgeschraubt

Der Füller ist mit Federn in den Federbreiten EF bis BB zu bekommen. Und es gibt in vielen Farb- beziehungsweise Metallversionen. Zum Beispiel aus Stahl, Messing oder Kupfer.

Generell ist der Kaweco Liliput Füllhalter ein Patronenfüller. Es gibt das Modell aber auch als einen Kugelschreiber, mit und ohne Kappe.

Der Füller in der Nutzung

Der Füller ist klein. Das habe ich schon mehrfach erwähnt. Aber er ist eindeutig so klein, dass ein angenehmes Schreiben damit für mich dauerhaft im normalen Zustand nicht möglich ist. Er liegt nicht auf, wird also nur durch die Finger gehalten. Aber dafür kann man die Kappe auf das Schaftende aufschrauben. Dadurch wird der Kaweco deutlich länger und er liegt angenehmer in der Hand.  Langes Schreiben ist dann auch möglich.

liliput schreibprobe
liliput schreibprobe

Die Feder, in diesem Fall eine F-Feder, schreibt angenehm. Sie hat ein leichtes Feedback, gleitet gut über das Papier. Allerdings ist sie eher starr. Man kann zwar eine kleine Linienvarianz erreichen, aber um dies „Flex“ zu nennen, ist es mir zu wenig. Aber die Feder schreibt angenehm.

Der Füller und die Tinte

Wie viele andere Füller auch ist der Kaweco Liliput ein Patronenfüller. Soweit so unspektakulär. Viele Menschen nutzen in Ihren Patronenfüller ja einen Konverter, um direkt aus Tintenfässern die Tinte tanken zu können.
Dies ist aber mit dem Liliput problematisch. Denn er ist, wie schon mehrfach erwähnt, klein. So klein, dass ein herkömmlicher Konverter einfach nicht passt. Allerdings passt auch ein Mini-Konverter nicht. Dieser ist ebenfalls zu groß.

liliput konverter

Es gab zwar von Kaweco einen Squeeze-Konverter, dieser ist aber, soweit ich es sehe, aktuell nicht zu bekommen.
Bleibt nur die Nutzung mit der Patrone.

Mein Fazit zum Kaweco Liliput

Der Kaweco Liliput trägt seinen Namen zurecht. Er ist ein Winzling. Aber genau das macht ihn aus. Seine Größe macht ihn ideal, um ihn immer dabei zu haben. Er passt in jede Tasche. Und dank des Gehäuses aus Metall ist er auch recht robust. Das der Liliput keinen Clip besitzt, macht sich da bezahlt. Denn der Clip kann auch kaputtgehen. Jedenfalls wenn man den Stift eher lose bei sich hat.

Der große Bruder, der Supra, ist vom Design nahezu identisch. Hier gibt es nur ein Mittelteil, das entfernt werden kann. Dann sind die beiden Stifte übrigens fast gleich lang. Nur eben unterschiedlich dick.
Generell ist der Liliput klein im Vergleich zu anderen Stiften. Selbst der schon kleine Montblanc W.A. Mozart ist ein kleines Stück länger. Wobei sich dies mit hinten aufgeschraubter Kappe umkehrt.

Dass man diesen Stift, sofern man keinen Squeeze-Konverter hat, nur mit Patronen betreiben kann, stört nicht sonderlich. Gerade für seine Rolle als „Immer-dabei“-Stift sind Patronen etwas praktischer. Denn diese können leichter mitgenommen werden.

Generell ist dies aber ein guter Stift. Für lange Texte ohne Kappe für mich zwar nicht zu gebrauchen, aber man kann ihn mit aufgeschraubter Kappe problemlos dafür nutzen.

Die hier vorliegende grüne Version der Kaweco Collection ist ein Füller, der so auf jeden Fall auffällt. Das grün-metallische Aussehen und die kleine Form machen ihn auffällig.

Alles in allem ein guter Füller. Ideal für Unterwegs.

Technische Daten

Gewicht (leer)

  • Komplett: 8 g
  • ohne Kappe: 6 g
  • Kappe: 2 g

Durchmesser

  • Kappe: 9,9 mm
  • Schaft: 9,3 mm
  • Griffzone: 8 mm

Länge

  • geschlossen: 9,7 cm
  • ohne Kappe: 8,8 cm
  • aufgesteckte Kappe: 12,5 cm

Weitere

Verschluss: Geschraubt
Typ: Patrone / (Konverter)

Video

Es gibt auf YouTube von mir im Channel auch ein Video-Review zu diesem Füllfederhalter. Schaut einfach mal rein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Likes und Abos sind gerne gesehen. 😉

Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Füller, Papier, Tinten und anderen Stiften. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Sogar so verrückt, dass es mittlerweile einen YouTube-Kanal gibt. Schau doch einach mal rein.

YouTube Logo

Schreibe einen Kommentar

Pin It