diplomat skyline - Der Diplomat Skyline Red

Rot oder blau glänzend kommt der Diplomat Skyline daher. Aber nicht nur die transparente Lackierung ist ein Hingucker.

Die Firma Diplomat hat einige Hauptserien in Ihrem Stiftesortiment.  Der Skyline stammt aus der “Excellence A2” Reihe der seit 1922 existierenden Marke. Verfügbar ist ein Skyline Red und ein Skylight Blue in den entsprechenden Farben rot und blau.

Der Skyline im Detail

Der Skyline hat einen Metallkorpus der mit einem transparenten, farbigen Lack überzogen ist. So scheint durch die farbige Lackschicht das Metall durch. Damit dies besonders interessant wirkt ist das Metall des lackierten Bereiches mit einem Streifenmuster im Metall versehen. Zierelemente wie der Ring am Übergang des Schaftes zur Kappe, die Spitzen und der Clip sind rein silbern und glatt gehalten.
Der Clip ist beweglich gelagert, kann also bequem genutzt werden ohne das man Angst haben muss, dass dieser durch die reine Benutzung abbricht.

skyline kappe clip - Der Diplomat Skyline Red

Die Kappe ist mit einem Softclick ausgestattet die das Schließen einfach machen aber dennoch sicher sein soll. Die gleiche Art ist im Aero verbaut, jedenfalls in der neueren Version. Öffnen lässt sich die einfach zu steckende Kappe ohne großen Kraftaufwand, gibt aber einen kleinen Widerstand der dafür sorgt das die Kappe nicht in der Tasche sich von selber öffnen soll.

Wie auch andere Stifte von Diplomat hat auch der Skyline eine große Feder. Diese gibt es in zwei Varianten. Eine Edelstahl- und eine 14k Bicolor-Goldfeder.

skyline feder - Der Diplomat Skyline Red

Fazit

Der Stift ist ein Hingucker. Das muss man sagen.  Die Kombination von kräftigem Farbton in transparenter Lackierung und dem fein gestreiften Metallkorpus gibt einen tollen Effekt. Bereits ein kleiner Lichteinfall sorgt so für ein förmliches Aufleuchten.  Trotz der kräftigen Farben wirkt der Stift sehr wertig. Und die Verarbeitung tut ihr übriges um diesen Eindruck zu unterstreichen.

Da wir hier einen Metallkorpus haben ist der Füller nicht der Leichteste, ohne aber wirklich schwer zu sein. Man spürt ihn in der Hand. Oder in Zahlen ausgedrückt: geschlossen wiegt der Skyline rund 43 g, geöffnet dann  rund 25 g. Natürlich leer.

Der neue Softclick ist deutlich sanfter als der Schließmechanismus bei den ersten Aeros. Die Kappe aufzusetzen macht sogar richtig Spaß. Das öffnen geht deutlich leichter als bei den Aero, die ja anfangs sehr schwergängig waren. Aber genau da liegt wohl das Problem. Der Mechanismus hat sich abgenutzt und die Kappe hielt wohl nicht mehr gut. Deswegen hat man diesen Verschluss überarbeitet. Der neue Softclick-Verschluss soll sich nicht abnutzen.
Allerdings bleibt das typische Problem aller Steckkappen-Füller erhalten: Die Gefahr das sich die Kappe in einer Tasche öffnet. Und ja, die Kappe des Skyline kann sich ungewollt in einer Tasche öffnen. Ich habe dies bereits für euch getestet. Aber das ist nichts spezielles auf diesen Füller bezogen und kein Problem mit denen Menschen die Füller mögen nicht umgehen können.

skyline kopf - Der Diplomat Skyline Red

Die Feder ist, wie schon oben erwähnt, recht groß. Das mag nicht jedermanns Sache sein, aber es ist eben eine Eigenheit von Diplomat. Und die Füller sehen gut aus damit. Es ist ja auch kein kleiner Füller.  Die mir hier vorliegende Edelstahlfeder schreibt angenehm. Einen besonderen Flex kann man zwar nicht wahrnehmen aber genauso wenig ein Kratzen. Es ist eine Feder die sich gut schreiben lässt. Auch der Tintenfluss ist in Ordnung, ich hatte keine Aussetzer.

Der federgelagerte Clip ist sehr angenehm. Man kann den Clip so sehr einfach nutzen, selbst bei dickeren Materialien. Man braucht hier auch nicht die Gefahr haben das der Clip leicht abbricht. Er wirkt sehr stabil und gut verarbeitet, wie der Rest des Füllers.

Alles in allem ein guter Füller mit einem schicken aussehen mit dem es Spaß macht zu schreiben.

Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It