Tag

Wissen

Browsing

Das Ausfransen von Tinte ist unschön. Sie verdirbt den gesamten Eindruck eines geschriebenen Textes. Aber wodran liegt das Ausfransen eigentlich? Und was kann ich tun?

Wenn man mit der Hand schreibt, muss es entweder schnell gehen, oder es soll einen guten Eindruck machen.
Für deren ersten Fall ist es relativ egal womit man worauf schreibt. Einige werden noch Notizen mit dem Kugelschreiber auf der Hand kennen. Zum Beispiel Telefonnummern.
Aber wenn es auf einen guten Eindruck ankommt, und dazu zähle ich schon jeden von der Hand geschriebenen Brief, dann sollte das Geschriebene auch gut aussehen. Lesbar sein.

Wenn man einen Füller nutzt, sieht das normal immer besser aus als mit Kugelschreiber geschrieben. Aber: Tinte ist nicht ganz unkompliziert.

Nicht jede Kombination von Papier, Stift und Tinte funktioniert gut miteinander.

Den Begriff “Mundstück” mag man im ersten Moment vielleicht nicht mit einem Füller in Zusammenhang bringen. Schließlich ist der Füller kein Instrument. Und hat auch kein Blatt wie einige Instrumente. Aber es passt dennoch.

Denn das Mundstück ist ein Teil eines Füllers.
So wird nämlich das Stück bezeichnet, in dem die Feder verbaut ist.

Im Papier-Bereich kommt immer wieder das Wort “Grammatur” vor.
Dies ist ein Fachwort der Papier- und Druckbranche.

Aber nichts vor dem man Angst haben muss. Zu mal ich das hier kurz erklären möchte.

Der korrekte physikalische Ausdruck wäre hier die Massenbelegung. In anderen Bereichen wird es auch als Flächengewicht bezeichnet.
Was das effektiv bedeutet ist das Gewicht auf eine Fläche bezogen.

Die Grammatur eines Papieres gibt also das Gewicht an was 1m² dieses Papieres hätte. Im Falle eines typischen Druckerpapieres mit einer Grammatur von 80g/m² würde 1m² dieses Papieres also genau 80 Gramm wiegen.

Pin It