Die Marke Pennonia ist vielen sicher noch nicht bekannt. Denn es handelt sich um eine kleine Manufaktur die von einer Person betrieben wird. Und wir schauen uns hier einmal die Tinte Mustvörös aus dem interessanten Sortiment an.

pennonia mustvoeroes 1024x682 - Pennonia Mustvörös - Tinte des Mona

Die Marke Pennonia stellt eine schöne Auswahl an verschiedenen Tinten her. Aber auch einzelnen Schimmerpulvern, die nach Wunsch dazu gemischt werden können. So kann man seine eigene Schimmertinte herstellen.

Hinter Pennonia steht eine einzelne Person, die die Tinten von Hand herstellt. Und aktuell hat Pennonia seinen Sitz in Rumänien.

Übrigens soll die Tinte Mustvörös eine Kindheitserinnerung für den Macher der Tinten sein. Sie erinnern ihn an die Trauben im Garten seines Großvaters, aus denen dieser Wein herstellte.

Die Farbkarte

pennonia mustvoros karte - Pennonia Mustvörös - Tinte des Mona

Auf der Farbkarte sehen wir einen kräftigen Farbton, der gut einem Burgunderrot entspricht. Die Farbe ist dabei gedeckt und sehr angenehm anzuschauen.

Die Farbkarte deutet ein großes Potenzial dieser Tinte an. Sie kann einen recht hellen bis zu einem dunklen Farbton annehmen. Dies verspricht natürlich ein interessantes Shading.

Das Formular

tdm mustvoros formular - Pennonia Mustvörös - Tinte des Mona

Das Formular zeigt uns auch hier einen kräftigen aber gedeckten Farbton. Sowohl bei der M- als auch der B-Feder zeigt sich ein lebendiges Schriftbild. Das Shading fällt nicht direkt ins Auge, ist aber vorhanden. Wie die Farbkarte bereits versprochen hat.

Die Tinte ist, wie viele Tinten, anfällig gegen Wasser und ein feuchtes Verwischen.  Auch zeigt die Tinte eine Reaktion mit einem Tintenlöscher. Dieser entfernt die Tinte zwar nicht, verfärbt diese aber in einen Gelbton.

Ein Wassertropfen hinterlässt keinen Schatten, die ursprüngliche Schrift ist dabei dann eindeutig verloren.

Das Fazit

Mir gefällt diese Tinte gut. Es ist ein sehr angenehmer, warmer Farbton. Der Name Mustvörös soll „junger Wein“ bedeuten, und ich kann mir schon gut einen Wein bei diesem Farbton vorstellen.

Schlussendlich soll die Tinte aber zum Schreiben sein, und nicht zum Trinken. Und auch hier macht sie sich gut. Sie gibt ein lebendiges Schriftbild in einem gedeckten Ton. Das Shading springt einem nicht ins Auge, lenkt damit aber auch nicht ab, sondern unterstützt das Schriftbild. 

Die Tinte zeigte auf schlechtem Papier leider etwas das Ausfransen. Dies sollte bei gutem Papier aber keinerlei Rolle spielen. 

Alles in allem eine schöne Tinte von einer kleinen Tintenmanufaktur.

Tinte des Monats ist eine Beitragsreihe, in der jeden Monat eine andere Tinte vorgestellt wird. Durch die immer gleiche Ausführung dieser Vorstellung soll ein Vergleich der Tinten erleichtert werden.
Author

Ein Freak von Füller, Papier, Tinten und anderen Stiften. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Sogar so verrückt, dass es mittlerweile einen YouTube-Kanal gibt. Schau doch einach mal rein.

YouTube Logo

Schreibe einen Kommentar

Pin It