tdm pelikan edelstein smoky quartz foto - Pelikan Edelstein Smoky Quartz - Tinte des Monats

Die Firma Pelikan kennt man. Und nicht nur die Füller, sondern auch die Füllertinten. Und die Edelstein-Tinten von Pelikan sind besonders. Hier geht es um die Edelstein-Tinte Smoky Quartz

Pelikan ist eine sehr bekannte Marke im Bereich des Bürobedarfs. Die meisten kennen Sie von Füllern und Füllertinten. Kein Wunder, denn die Firma Pelikan nahm bereits 1838 in Hannover den Betrieb auf und produzierte: Schreibtinten. Okay, und Künstlerfarben.
Seit über hundert Jahren wird im Hause Pelikan nun bereits die Tinte 4001 hergestellt. Seit einigen Jahren auch die „Edelstein Ink Collection“. Diese Edelstein-Tinten sind natürlich nicht aus echten Edelsteinen gewonnen, aber sie tragen den Namen von Edelsteinen, und sind farblich passend dazu angelegt. Dazu kommen sie noch in einem besonders hübschen Tintenfass.
Und um diese Tinte noch weiter aufzuwerten, gibt es jedes Jahr eine limitierte Edition.

Dieses Jahr ist es die Farbe „Smoky Quartz“ um die es hier geht.

Die Farbkarte

tdm pelikan edelstein smoky quartz farbkarte2 300x209 - Pelikan Edelstein Smoky Quartz - Tinte des Monats

Auf dieser Farbkarte können wir sehr schön den Verlauf der Tinte sehen. Je nach Tintenauftrag von einem sehr leichten bis hin zu einem dunklen Braun. Dies kann ein schönes Shading der Schrift bringen. Insgesamt ein angenehmer Farbton. Nicht aufdringlich, aber eine deutliche Note.

Das Formular

tdm pelikan edelstein smoky quartz formular 212x300 - Pelikan Edelstein Smoky Quartz - Tinte des Monats

Die oben angesprochenen Fähigkeiten zu einem schönen Shading kommen hier nicht ganz so zur Geltung wie ich es erwartet hätte. Es ist aber deutlich vorhanden. Bei der M- als auch der B-Feder. Dezent, aber die Schrift gut unterstützend, finde ich das Shading bei der M-Feder des Lamy Safari. Bei der B-Feder des Celebry aus dem Haus Pelikan (quasi ein Heimspiel der Tinte) finde ich das Shading erwartungsgemäßg stärker, aber auch seltener. Ich kann schwer formulieren, wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber so wie die Tinte sich gibt, ist es jeweils ein angenehmes Schriftbild, da kann ich nichts gegen sagen.

Die Tinte trocknet angenehm schnell, die Empfindlichkeit gegenüber Wasser war aber zu erwarten. Allerdings kann man den Original-Strich bei dem Wassertropfen immer noch erkennen, auch wenn die Tinte komplett verlaufen ist. Ein Teil der Tinte scheint sich also zu halten.
Gegenüber Tintenlöschern ist die Tinte immun. Es kommt bei einer stärkeren Strichbreite höchstens zu einem leichten Verwischen, weil der Stift ja nun einmal feucht ist.

Selbst bei einem dickeren Tintenauftrag durch die B-Feder ist hier keinerlei Ausfransen zu beobachten. Das ist gut. Allerdings zeigt die Tinte bei dem Tintenstrich unten eine durchbluten im Bereich des stärkeren Tintenauftrages. Das ist hier im Formular nicht in der normalen Schrift passiert. Allerdings im Test vorher auf billigem Papier. Bei festerem Papier (nicht unbedingt auf die Grammatur bezogen) war das aber auch kein Problem.

Fazit

Die Smoky Quartz ist die „Ink of the Year 2017“ der Edelstein Ink Collection von Pelikan. Und nach Auskunft von den Fans und Kunden ein gewünschter Farbton. Und mir gefällt dieser Braunton. Er erinnert mich bei dickeren Federn ein wenig an Schokolade.
Der Tintenfluss ist allgemein sehr gut. Unabhängig von der Federbreite.

Die Edelstein-Tinten kommen außerdem in einem wirklich schicken Tintenfass mit leicht geschwungenen Linien. Man kann wohl sagen, das die Tinte im Tintenfass bereits ein Hingucker auf dem Schreibtisch ist.

Die „Ink of the Year“-Tinten der Edelstein-Serien gibt es normal auch nur ein Jahr. Wer also diese schicke braune Tinte haben möchte, sollte dieses Jahr noch zuschlagen. Allerdings hat Pelikan gerade mit der Aquamarine eine ehemalige „Ink of the Year“-Tinte in das reguläre Programm aufgenommen. Wegen der großen Nachfrage.
Ähnliches kennen wir ja von der J. Herbin 1670er Tinte, die eigentlich nur ein Jahr produziert werden sollte in der einen Farbe. Und nun dort ein ganzes Sortiment aufgemacht wurde.

Das dies aber mit der Smoky Quartz auch passiert ist nicht unbedingt zu erwarten. Aber vielleicht auch nicht ausgeschlossen. Brauntöne sind immer noch sehr auffallend als Füllertinten. Und diese sieht sehr gut aus.

Ach ja, der Name. Smoky Quartz ist der Rauchquarz. Vom Namen her mag man da eher an eine graue Tinte denken. Aber der Rauchquarz ist meistens braun, kann aber bis hin zu schwarz gehen. Der Name ist also passend.

tdm pelikan edelstein smoky quartz foto2 - Pelikan Edelstein Smoky Quartz - Tinte des Monats

Tinte des Monats ist eine Beitragsreihe in der jeden Monat eine andere Tinte vorgestellt wird. Durch die immer gleiche Ausführung dieser Vorstellung soll ein Vergleich der Tinten erleichtert werden.

Testmuster
Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It