paperworld_titel

Die paperworld ist die Fachmesse schlechthin für alles rund ums Papier. Seien es Notizbücher, Stifte oder Maschinen für die Verarbeitung.

Ich habe mich dort ein wenig nach Neuheiten und interessanten Produkten umgeschaut. Und einige Gespräche mit den Herstellern geführt. Hierdraus werden sicher noch einige Tests und Vorstellungen für dieses Blog werden. Aber hier kann und werde ich noch nichts verraten.

ap peel / Lediberg Group

Am Stand der Lediberg Group konnte man neben den vielen tollen Lanybook Notizbüchern auch eine kleine Kollektion eines neuen Produktes bewundern. Ein Produkt namens ap peel.
Hierbei soll das Papier und das “eco-Leather” unter anderem aus der Schale von Äpfeln gewonnen werden.  Viele Informationen sind dafür aber noch nicht zu bekommen, es steht wohl noch recht weit am Anfang.

[Lediberg Group Webseite]

Go green notebook / Lainas Products

Aufgefallen sind mir auch die Notizbücher von Lainas Products. Es sind quasi Spiralbindungsbücher – mit einer Bindung aus Papier.
Die übliche Drahtbindung wird hier durch ein paar massivere Papierringe ersetzt. Diese sind auch noch bedruckt. So hat man Notizbücher komplett aus Papier, die sich problemlos wie eine Art Collegeblock umschlagen lassen. Diese Papierringe sind stabil und ermöglichen eine gute Nutzbarkeit.

[Go green notebook]

Kaweco

kaweco_impression2

Besonders hervorheben muss ich Kaweco.
Denn hier gab es neben dem wirklich toll gestalteten Stand natürlich auch wieder tolle Produkte zu bewundern. Neben den Kaweco Elegance natürlich auch den Lilliput in Kupfer und Edelstahl. Und das schicke Zequenz Notizbuch. Zwei Notizbücher quasi in einem.
Dieser deutsche Hersteller, dessen Gründung auf das Jahr 1883 zurück geht, stellt einfach tolle und durchdachte Füller her. Besonders die Idee des ja schon etwas länger erhältlichen AL Sport RAW aus rohem Aluminum, der mit der Zeit der Nutzung eine gewisse Patina der Nutzung annimmt hat es mir, und vielen anderen angetan.  Mit dem Notizbuch Zequenz geht es nun in eine neue weitere Richtung.

[Kaweco]

FANTASTICPAPER / Authentics

Die von mir hier auf dem Blog vor kurzem vorgestellte Marke FANTASTICPAPER war natürlich auch auf der paperworld zugegen. Sie hofft nicht nur das die Gewinner der Notizbücher viel Spaß damit haben, sondern haben natürlich ihre Neuheiten vorgestellt. Denn neben den bisherigen Büchern sollen noch zwei weitere Varianten erscheinen. Die als Classic bezeichneten Bücher werden wie die Couture und Color mit der Schweizer Brochure gebunden sein. Sind aber einfarbig, und ein wenig dünner. Die Basic weichen hiervon komplett ab. Sie sind Fadengebunden und dünn, kommen dabei dann auch in einem Zweierpack daher. Und: die Basic sind komplett durchperforiert.
Und nur noch die Color und Couture werden mit den Aufklebern auf der Verpackung daher kommen. Dafür sollen den anderen Gutscheine für einen individuellen Aufkleber mit drei Zeilen beiliegen. Das System hat auf der Messe schon für einigen Spaß gesorgt.

[FANTASTICPAPER]

Caran d'Ache

Die schweizer Firma Caran d'Ache feiert in diesem Jahr ihr 100 jähriges Bestehen.
Um dies ordentlich zu feiern gibt es eine neue Kollektion mit besonderen Produkten aus der 100jährigen Firmentätigkeit. Zum Beispiel der Caran d'Ache 849 in einem besonderen Design, das an einen alten Bleistift erinnert.
Aber mehr zu dieser besonderen Kollektion und der Firma kommt später noch in diesem Blog.

[Caran d'Ache]

 

Läufer / Gutenberg GmbH

laeufer_impressionen

Auch die Firma Läufer war vertreten, und stellte ihre Leder-Schreibtischausstattung in Carbon-Optik vor. Das ist nicht nur etwas für Motosportfans. Denn diese Ausstattungsserie ist äußerst edel.

[Läufer Gutenberg]

Natürlich gab es noch wesentlich mehr zu sehen. Und dieser kleine Rückblick ist nur ein wirklich kleiner Ausschnitt. Aber die komplette Messe hier Revue passieren zu lassen wäre ein wenig zu viel.

Titelbild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Petra Welzel

Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It