Caran d’Ache – Hypnotic Turquoise – Tinte des Monats Der Diplomat Zepp – ein Review der Limited Edition Pelikan Edelstein Moonstone – Tinte des Monats Der Platinum #3776 Century Maki-e zusammen mit einer Platinum UEF-Feder Rehabilitation der Octopus fluids Sepia Schwarz Ein sicheres Zuhause für edle Stifte unterwegs – Das Clairefontaine Flying Spirit Rollmäppchen

travel_journal
Ich bekam freundlicherweise von der Firma Hahnemühle das Angebot deren Produkte zu testen[1. der Test ist an keine Bedingung geknüpft, außer diesen zu veröffentlichen und der Firma die Adresse mitzuteilen. Ich gebe meine ehrliche Meinung wieder. Ungeschönt.], und hier vorzustellen. Und das Angebot habe ich natürlich gerne angenommen.

Hier in diesem Test möchte ich das Travel Journal vorstellen, und meine Erfahrungen dazu mitteilen.

Kurzvorstellung

Bei dem Hahnemühle Travel Journal handelt es sich um ein Notizbuch mit 62 Blatt. Und zwar aus 140g/m² Papier. Welches vom Namen her besonders für Skizzen geeignet sind. Die Seiten sind blanko, also ohne jegliche Lineatur.

diarium

Einen interessanten Einblick in ein fremdes Notizbuch wird uns auf dem Blog pheminific gewährt. Hier wird ein kleiner Einblick in einen Blogplaner für Sketchrezepte gewährt.

Ich finde so einen Einblick in fremde Notizbücher sehr spannend, zeigen Sie doch wie andere Menschen damit umgehen. Und was diese kreatives tun. Man ist ja doch sonst immer nur seine eigene Art und Weise gewöhnt. Und so kann es ja auch interessante Anregungen geben.

Pin It