Sortiment Sortiment

Neue Sheen-Tinten am Markt: Octopus fluids Sheen Ink Kollektion

Die Firma Octopus fluids ist ein Anbieter von Tinten für alle Anwendungsfälle aus Dresden. Mit dabei sind auch Tinten für Füllfederhalter.  Und hier schauen wir uns einmal die neueste Kollektion an. Die Octopus fluids Sheen Ink Kollektion.

Sortiment der octopus fluids sheen ink.

Die Firma Octopus fluids ist mittlerweile bekannt bei Freunden von Füllern. Und mit einigen neuen Tintenserien, wie zum Beispiel den zertifiziert dokumentenechten Tinten. Oder auch der Wiederbelebung der alten Tinten-Marke Barock.

Nun hat die Firma eine neue Kollektion herausgebracht. Die Octopus fluids Sheen Ink Kollektion. Eine Reihe von Tinten mit Sheen.

Sheen-Tinten

Nicht jeder kennt Sheen-Tinten. Denn auch wenn es viele solcher Tinten gibt, so ist der Anteil gesamt doch gering.

Aber Sheen-Tinten sind besonders. Denn Sie haben quasi zwei Farben.  Einmal die normale Tintenfarbe, und zum anderen einen Glanz, der über der Tinte liegen kann.  Dieser Glanz ist dann mit richtigem Blickwinkel und Lichteinfall sichtbar. 

Allerings ist dies nicht immer erreichbar. Hierzu gibt es ein paar Anforderungen, die erfüllt sein sollten. Dann hat man diesen Sheen.
Denn zum einen muss der Tintenauftrag durchaus nicht zu trocken sein. Zum anderen ist das Papier entscheidend. Nicht jedes Papier eignet sich für einen Sheen. So sind glatte Papiere besser geeignet als rauere Papiere. Ob das eigene Papier sich eignet, muss man da dann im Zweifel einfach probieren.
Das so beliebte (und auch bei mir immer wieder genutzte) Rhodia Papier ist nicht gut für einen Sheen. Als ein sehr gutes Papier für einen Sheen hat sich das Tomoe River Papier einen Namen gemacht.

Tintenproben

Ein Wort der Warnung aber noch: Sheen-Tinten neigen dazu, dass dieser Glanz nach etliche Zeit immer noch leichter zu verwischen ist. Dies muss nicht passieren. Aber es kann vorkommen.

Die Octopus fluids Sheen Ink Kollektion

Diese Tinten sind also bunt. Mit Ihrer Tinten- und der Sheenfarbe. Und hier liegen mir gleich zwölf Tinten vor. Diese kommen in den von Octopus fluids bekannten Tintengläsern.

Die Tinten haben hierbei Namen aus dem Bereich der Fantasy bekommen:

  • Cerberus – Nachtblau mit einem Kupfer-Sheen
  • Gryphon – Rot mit einem grünen Sheen
  • Mermaid – Türkis mit einem rosa Sheen
  • Phoenix – Rosa mit einem goldenen Sheen
  • Dragon – Petrol mit einem rosa Sheen
  • Fairy – Magenta mit einem goldenen Sheen
  • Medusa – Lila mit einem grünen Sheen
  • Unicorn – Himmelblau mit rosa Sheen
  • Djinn – Violett mit einem bronzefarbenen Sheen
  • Sea Serpent – Indigo mit einem Kupfer-Sheen
  • Witch – Kieferngrün mit Lila Sheen

So die Beschreibungen auf den Etiketten

Die Sheen-Tinten genutzt

Die Tinten lassen sich normal mit einem Füller nutzen. Hier gibt es keinen Unterschied zu normalen Tinten. Dieser wird erst sichtbar, wenn die Tinte auf dem (geeignetem) Papier trocknet.
Dann entsteht über der normalen Tintenfarbe der farbige Glanz.  

Medusa

Und die Octopus fluids Sheen-Tinten lassen sich gut schreiben. Der Tintenfluss ist angenehm, ein wenig nasser als bei anderen Tinten. Aber dies ist ja auch das, was man bei einer Sheen-Tinte möchte.

Die Namen sind natürlich reine Fantasie. Die Farbbeschreibungen passen meist. So ist etwa die Phoenix-Tinte bei mir eher ein Gelb mit vielleicht rosa Einschlag. Was ich aber vom Namen her besser passend finde. Sieht auch gut aus.
Auch ist manchmal der Sheen ein wenig anders. Das kann aber auch vom Papier zu Papier ein wenig variieren.  So wirkt der Sheen der Djinn bei meinem Test auf Tomoe-River-Papier bei mir leicht grünlich. Auf Oxford-Papier ist es wie angegeben bronzefarben.
Und beim Cerberus wirkt der Sheen auf mich ein wenig nach einem Blau bzw. Violettton. Aber das kann auch eine Überlagerung der dominanten Tintenfarbe sein.

Mein Eindruck und Fazit

Octopus fluids sheen ink cerberus in der schreibprobe

Von diesen Abweichungen abgesehen, sind es gute Tinten. Sie schreiben sich gut, und die Farben mit dem Sheen wirken lebendig. Leider kann man dies hier auf den Bildern nicht so gut sehen, aber ich kann hier mein Video unten empfehlen. Da sieht man, finde ich, die Tinten mit dem Sheen ein wenig besser.

Nun hat Octopus fluids mit dieser Tintenserie innerhalb kurzer Zeit eine weitere komplette Serie auf den Markt gebracht. Und zwar eine gut durchdachte Serie, deren Eigenschaften bisher im Octopus fluids-Sortiment nicht zu finden war.

Durchaus eine interessante Serie wie ich finde. Allerdings sicher nicht immer etwas für den Alltag.

Video

Es gibt auf YouTube von mir im Channel auch ein Video-Review. Schaut einfach mal rein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Likes und Abos sind gerne gesehen. 😉

TestmusterDas hier vorgestellte Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert