Die Firma Octopus fluids hat ja einige Tinten auf dem Markt. Und seit einiger Zeit auch eine Tintenreihe mit Pasteltönen.
Eine dieser Pasteltinten nennt sich Pebble Stone.

tdm octopus pebble stone
tdm octopus pebble stone

Die Firma Octopus fluids aus Dresden hat einige Tinten für Füller auf dem Markt. Sogar ein Tinten-Mischset. Und mittlerweile ja auch die doch seltene Reihe von Pastell-Tinten für Füller.
Eine der Farben dort heißt Pebble Stone.

Hier schauen wir uns diese einmal an.

Die Tintenkarte

tdm pebble stone karte
tdm pebble stone karte

Die Tintenkarte zeigt bereits, dass dies durchaus ein recht heller Farbton sein kann. Aber wir sehen auch, dass die Tinte mit höherem Tintenauftrag ebenso deutlich dunkler werden kann.  Das verspricht auf jeden Fall ein lebendiges Schriftbild dank einem guten Shading.

Das Formular

tdn pebble stone formular
tdn pebble stone formular

Das Formular zeigt uns, was die Tintenkarte uns bereits versprach: ein Shading. Wir haben hier ein Schriftbild, welches eine Lebendigkeit zeigt.  Aber es zeigt uns auch ein helles Schriftbild. Es ist dennoch noch gut zu lesen.
Allerdings scheint die Tinte etwas flüssiger zu sein. Denn sie neigt auf schlechtem Papier aber und an zum Durchbluten. Oder auch zum Ausfransen. Aber dies lässt sich ja vermeiden, in dem mach vorher probiert, ob die Kombination von Tinte, Papier und Feder gut funktioniert.
Relativ gut hat sie sich dem Wassertest wiedersetzt. Ein Schatten der Schrift blieb über, auch wenn die Tinte gut verlaufen ist.

Fazit

Die Tinte Pebble Stone ist eine Pastel-Tinte aus dem Programm von Octopus fluids. Gefühlt sind diese Tinten flüssiger als viele anderen. Aber sie haben dennoch gute Schreibeigenschaften. Aber natürlich sind sie mit schlechten Papieren immer zu prüfen.

Der Name der Tinte ist hervorragend getroffen. Als ob man einen Kieselstein gefunden hat und diesen in Tinte verwandelte. Das gibt ein tolles Schriftbild. Denn dieser Grauton ist nicht zu hell. Selbst bei der M-Feder ist die Schrift gut zu lesen. Auch wenn es beim Schreiben direkt sehr hell erscheint. Es dunkelt ein wenig nach.

Es ist eine Tinte, die man mögen muss, und die ein wenig mehr Aufmerksamkeit verlangt. Aber die ein sehr nettes Bild ergibt.

Tinte des Monats ist eine Beitragsreihe, in der jeden Monat eine andere Tinte vorgestellt wird. Durch die immer gleiche Ausführung dieser Vorstellung soll ein Vergleich der Tinten erleichtert werden.
Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Füller, Papier, Tinten und anderen Stiften. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein. Sogar so verrückt, dass es mittlerweile einen YouTube-Kanal gibt. Schau doch einach mal rein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It