Die Firma Monteverde aus den USA hat eine große Tintenkollektion. Mit dabei Ihre Noir-Tinten, Tinten die einen dunkleren Ton haben. So auch die Monteverde Jade Noir.

monteverde jade noir tdm 1024x682 - Monteverde Jade Noir - Tinte des Monats

Eine Tinte aus der Noir-Kollektion von Monteverde ist die Jade Noir. Und diese Tinte wollen wir uns in diesem Tintenreview einmal genauer anschauen.
Wie macht sich die dunkelgrüne Tinte? Vor allem, wie sieht sie aus?

Die Farbkarte

Monteverde Jade Noir

Die Farbkarte zeigt uns diesen abgedunkelten Ton bereits in den vielen Schattierungen die diese Tinte beherrscht. Und man kann an dem Farbfeld bereits sehen, dass diese Jade Noir einiges diesbezüglich ermöglichen kann.

Auch der Farbton an sich zeigt sich sehr schön. Ich habe ihn bereits “abgedunkelt” genannt. Es ist nicht einfach nur ein dunkles Grün, im Sinne von kräftige Farbe. Es ist deutlich abgedunkelt. Man könnt es auch in einer Art ein “schmutziges” Grün nennen, ohne dies abwertend zu meinen.

Das Formular

Jade Noir im Tintenformular

Im Formular zeigt die Monteverde Tinte bei der M-Feder ein sehr lebendiges Schriftbild. Die Tinte zeigt hier mit Shading ein nettes und angenehm lesbares Schriftbild. Diese Schattierung in der Schrift sind bei der B-Feder nicht mehr so sichtbar. Hier kommt schon recht viel Tinte durch die Feder auf das Papier, sodass das Schriftbild sehr dunkel ist. Aber auch hier ist noch ein Shading vorhanden.

Die Tinte macht sich bei schlechterem Papier leider auch auf der Rückseite des Papiers teilweise bemerkbar. Bei der B-Feder natürlich stärker als bei der M-Feder. Hier sollte man also prüfen, ob das gewünschte Papier mit der Tinte funktioniert. Bei Feathering gibt sich die Tinte gut, aber bei schlechtem Papier kann hier, wie zu erwarten ist, dies auch auftreten.

Diese Tinte ist nicht wasserfest, bei einem Wassertropfen bleibt leider auch kein Schatten zurück. Ein Tintenlöscher sorgt nur für ein leichtes Verwischen.

Fazit zur Monteverde Jade Noir

Diese Tinte hat einen, in meinen Augen, interessanten Grünton. Dieser Farbton wirkt in der Schrift sehr angenehm. Aber natürlich sind Farbeindrücke sehr subjektiv.

Die Tinte macht sich auf jeden Fall ganz gut in den verschiedenen Disziplinen. Sie ist ein wenig flüssiger, was sich auf schlechtem Papier mit einem Durchbluten und leichtem Feathering bemerkbar macht. Aber bei den meisten Schreibpapieren sollte dies aber kein Problem sein.

Tinte des Monats ist eine Beitragsreihe, in der jeden Monat eine andere Tinte vorgestellt wird. Durch die immer gleiche Ausführung dieser Vorstellung soll ein Vergleich der Tinten erleichtert werden.
Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It