insightsx-frontDiese Messe war eine Premiere. Nicht nur für mich. Denn die Insights-X ist neu. Absolut. Wenn nicht eine erfahrene Messegesellschaft dahinter stehen würde, würde man wahrscheinlich noch die Noppenfolie erahnen.

Nichts gegen Noppenfolie. Wer mag es nicht diese Folie nach und nach aufzuploppen?

Aber in den heutigen Tagen eine Messe auf die Beine zu stellen ist sicher nicht einfach. Erst recht nicht, wenn es bereits eine sehr große und bekannte Messe zu diesem Thema gibt.

Aber so wurde es eine noch kleine, aber feine und gute Messe.

Vertreten waren hier etliche bekannte, und nicht so bekannte, Unternehmen. Neuheiten gab es natürlich auch. Die interessanteste Neuheit war, meiner Meinung nach, von Staedtler.

Aber dazu unten mehr.

Wie auch die paperworld ist auch die Insights-X eine Fachmesse. Also eine Messe für Händler.
Aber gerade auf so einer Messe werden natürlich deren Neuheiten präsentiert.

KUM

Der Name irritiert anfangs vielleicht. Aber die Kunststoff- & Metallwarenfabrik ist bereits seit 1919 am Markt vertreten.

Und wohl gerade im Bereich der Anspitzer bekannt. Ich gebe zu: mir war die Firma bisher nicht bekannt. Aber das hat sich geändert.

insightsx-kum

Anspitzer ist nicht gleich Anspitzer. Das habe ich hier deutlich erleben dürfen. Und Anspitzer sind nicht das Einzige was sie herstellen.

Praktisch ist zum Beispiel der KUM TipTop. Ein Bleistift, zusammen mit einem Radiergummi und Anspitzer. Also alles für Unterwegs dabei. Und praktischerweise kann man den Bleistift anspitzen, und der gespitzte Rest bleibt erst einmal im Anspitzer. Vielleicht komme ich ja noch dazu ein paar der Sachen genauer vorzustellen.

Kaweco

insightsx-kaweco

Natürlich war auch die Füller-Fans bekannte Firma Kaweco auf der Insights-X vertreten. Für alle die vor Ort waren, war sicherlich deren Auftritt im Atelier der InsightsArena interessant. Hier konnte jeder seinen eigenen Kaweco-Füller zusammenbauen. Ein ganz besonderes Stück für jeden der sich einen zusammen baute. Offiziell ist es ein Kaweco ICE Sport. Entweder in gelb oder grün. Wobei man hier noch einen schwarzen Korpus zu wählen konnte. Also ein normaler Füller. Und doch ein komplettes Unikat. Man hat ihn ja selber gemacht.

Online

insightsx-online

Die Firma Online war natürlich auch vertreten. Die meisten werden die Firma und deren Produkte ja kennen.
Neben deren neuesten Produkten gab es hier auch Kalligraphie zu sehen.

insightsx-online-kalligraphie

Die Frau Beate Waschneck von der Kunstschule Eckental zeigte hier ein Können der Kalligraphie, und erstellte kleine, individuelle, Kalligraphie-Lesezeichen für die Besucher. Herrlich dieses Können live zu erleben.

Staedtler

insightsx-staedtler-ansicht

Die Firma Staedtler war hier gleich mit zwei Ständen vertreten. So hat diese Firma ja auch ein breites Portfolio und viel zu präsentieren. Und zum anderen kommt diese Firma aus Nürnberg, dem Ort an dem die Insights-X stattfindet.

Zum einen gibt es bei Staedtler die Vorbereitungen auf das 50. Jubiläum der Modelliermasse FIMO. Das muss natürlich auch bereits auf so einer Messe angekündigt werden. Aber, was ich am interessantesten fand ist deren anderen Ankündigung:

insightsx-staedtler-fueller

Ein Füller aus dem 3D-Drucker.

Hier wird es dann zukünftig möglich sein seinen eigenen Füller zusammenzustellen. Nicht komplett nach eigenen Vorlagen. Leider. Aber das wird vielleicht auch noch kommen. Auf jeden Fall sollen verschiedene Icons auswählbar sein, und zwei Grunddesigns. Auch ein Schriftzug, zum Beispiel der eigene Name, wäre möglich. Natürlich kann man dann noch die Farben für den Grundkörper und die erhabenen Elemente wählen.

So ist es dann wirklich ein ganz eigener Füller.

insightsx-staedtler-3ddrucker insightsx-staedtler-vitrine

Eine wie ich finde logische Entwicklung. Und etwas, was sicherlich noch weiter verfeinert und erweitert wird.

insightsx-staedtler-malen insightsx-staedtler-malen2

Fazit

Alles in allem eine sehr interessante Messe, mit einigen Vorstellungen. Und etlichen interessanten Gesprächen. Natürlich waren westenlich mehr Firmen vertreten als ich hier erwähnt habe. Und ich konnte auch mit wesentlich mehr Firmen sprechen. Allerdings kann ich in so einem kleinen Rückblick natürlich nicht alle und alles erwähnen.

Ich hoffe man sieht sich 2016 wieder in Nürnberg.

Für Schreibfans dürfte diese Messe dann auch einiges neues in die Geschäfte gebracht haben.

Author

Ein Freak von Papier, Stiften und Tinten. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It