Der Cross Century II kommt aus einer Firma, die seit 175 Jahren existiert. Aus Amerika beliefert Cross die Welt mit Schreibgeräten. Und wir schauen uns hier den Century II in gunmetal grey an.

cross century ii

Die Firma Cross hat eine lange Geschichte hinter sich. Eine Geschichte mit vielen Schreibgeräten. Eine der Schreibgeräte ist der Füller Century II.
Dieser ist in verschiedenen Farbvarianten verfügbar, ich habe hier die Version in „gunmetal grey“.

Den Cross Century II ausgepackt

Der Füller kommt in der typischen Verpackung von Cross. Das umfasst eine Karton-Hülle, mit einem Ausschnitt, durch den das Logo aus der eigentlichen Box sichtbar sind.

Diese Box wird aus der an einer Seite offenen Karton-Hülle geschoben. Sie hat einen nach oben abziehbaren Deckel, auf dem das Cross Logo gelb aufgedruckt ist. Außerdem befindet sich das Logo auch noch mal angeschnitten am Rand schwarz auf Schwarz aufgedruckt.

Wenn man den Deckel dieser Box abhebt, haben wir den Stift sicher gehalten vor uns.

century2 geschlossen

Dieser Füller gehört sicher zu den eher dünneren Füllern. Das wird einem sofort klar.
Der Korpus ist in einem seidenmatten Grau gehalten. Kombiniert wird dies mit schwarzen Zierelementen.  Diese sind die Kappenspitze, der Clip und der Zierring  am Kappenende.
Die Kappenspitze ist dabei eher schlicht. Sie ist flach ausgeführt, hat aber eine kleine Vertiefung in der Mitte.  Der Clip ist ein wenig unterhalb der Kappenspitze angebracht. Genau an der Stelle, an der die Kappe beginnt, zur Kappenspitze hin dünner zu werden. Zwischen dem Clip und der Kappenspitze haben wir das Logo von Cross angebracht. Und zwar ist dies hier in Grau aufgedruckt. Dieses Grau auf Grau sorgt zwar dafür, dass es nicht sofort ins Auge fällt, es gibt aber auch einen edlen Charakter.

griffstueck

Der Schriftzug „Cross“ ist auf dem Clip eingeprägt.

Unter der gesteckten Kappe haben wir die schwarze Griffzone und die schwarze Feder. Die Griffzone fällt dadurch auf, dass diese eine Riffelung hat. 

Die schwarzen Elemente sind PVD-beschichtet und sorgen so für ein hochglänzendes Auftreten.

Der Füller Cross Century II ist ein Patronenfüller, der auf das Cross-eigene Patronensystem setzt.

Den Füller geschrieben.

Der Füller ist recht schmal. Das bedeutet natürlich, dass der Stift auch für einige Menschen nichts sein wird. Für Menschen mit großen Händen sind schmale Füller oft schwer zu halten und lange Texte zu schreiben kann unangenehm werden.
Allerdings liegt dieser Füller in meinen (großen) Händen gut. Wenn man die Kappe hinten aufsetzt, wird der Stift natürlich zum Ende hin noch einmal deutlich schwerer. Für mich ergibt sich dabei aber ein noch besseres Gefühl.

cross century2 schreibprobe

Die Feder musste hier eingeschrieben werden. Doch dazu später mehr. Nachdem der Stift eingeschrieben wurde, schreibt der Füller gut. Er hat ein leichtes Feedback, aber die Feder gleitet gut über das Papier und der Tintenfluss ist im vernünftigen Maß vorhanden. Die Feder ist dabei eher starr. Für eine Linienvarianz muss in meinen Augen zu sehr aufgedrückt werden, es ist dann aber möglich.

Das Fazit

Der Cross Century II in gunmetal grey ist ein Füller, der zwar dezent ist, aber einen eigenen Stil hat. Denn alleine schon die Farbkombination vom seidenmatten Grau und dem hochglänzenden Schwarz ist nichts, was einem sofort ins Auge springt, aber es hat eine gewisse Eleganz.
Dass man hier noch eine schwarze Feder hat, rundet den Stift ab.

century ii offen

Hervorragend gefällt mir auch das Logo über dem Clip, das in dieser Farbgebung kaum auffällt. Das sind Designelemente, die subtil sind.

Allerdings sorgte die Feder auch beim ersten Schreiben für einen irritierten Blick. Sie quietschte. Ein deutliches quietschen, das man nicht als Feedback abtun konnte.  Nach einer kurzen Einschreibzeit hatte sich dieses aber gelegt. Nun ist die Feder angenehm. Mit einem Feedback, aber ohne quietschen.

Die Griffzone ist besonders. Diese hat Rillen. Jedoch sind diese nicht quer zur Griffzone, sondern längs, aber dennoch unterstützen sie den Griff und helfen so ein Verrutschen zu verhindern. Die Haptik ist dabei sehr angenehm.
Außerdem ist die Griffzone PVD-beschichtet. Das bedeutet, dass hier in einem speziellen Verfahren Material auf den Grundwerkstoff aufgebracht wurde. So eine PVD-Beschichtung ist stabiler und unempfindlicher als etwa eine Lackierung.
Aber sie sorgt auf für ein anderes Gefühl. Es fühlt sich nicht wie eine typische Metallgriffzone an. Auch wenn unter der Beschichtung eindeutig Metall ist.
Menschen, die Metallgriffzonen nicht mögen, können dies durchaus einmal probieren. Unter Umständen gefällt Ihnen die Haptik. Vor allem, da hier ja noch die Griffzone gerillt ist. 

detail logo

Irritiert hatte mich auch die Kappe. Aber das scheint mein Fehler zu sein. Denn ich hatte festgestellt, dass die Kappe nach dem Schließen des Füllers, leicht wackelte. Nicht doll, aber wenn man etwas einmal bemerkt hat, stellt man es immer wieder fest. Aber ich hatte die Kappe nur bis zum ersten Einrasten aufgesteckt. Ich konnte die Kappe noch ein wenig weiter drücken und hatte dann ein zweites Einrasten. Hier sitzt die Kappe dann so, wie sie soll. Warum dieses zweifache Einrasten ist, weiß ich nicht. Und bei einem schnellen Aufstecken der Kappe fällt es nicht wirklich auf. Erst, wenn man vorsichtig die Kappe aufsteckt, passiert dies.

Alles in allem ist der Cross Century II ein Füllfederhalter, den man ins Auge fassen kann. Besonders für kleine Hände bietet dieser schmale Stift sicherlich ein gutes Schreibgefühl. Bei größeren Händen kann es aber zu Schwierigkeiten bei längeren Texten kommen.

Technische Daten

Gewicht (leer)

  • Komplett: 22 g
  • ohne Kappe: 13 g
  • Kappe: 9 g

Durchmesser

  • Kappe: 10,8 mm
  • Schaft: 9,9 mm
  • Griffzone: 8,7 mm

Länge

  • geschlossen: 13,6 cm
  • ohne Kappe: 12,3 cm
  • aufgesteckte Kappe: 15,5 cm

Weitere

Verschluss: Gesteckt
Typ: Patrone / Konverter (Cross-System)

Video

Es gibt auf YouTube von mir im Channel auch ein Video-Review zu diesem Füllfederhalter. Schaut einfach mal rein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Likes und Abos sind gerne gesehen. 😉

Testmuster Das hier beschriebene Produkt wurde mir vom Hersteller für diese Vorstellung und Test kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies geschah ohne Vorgaben und ohne Einflussnahme auf den Artikel durch den Hersteller. Die hier geschriebene Meinung, egal ob positiv oder negativ, spiegelt meine eigene Einschätzung wieder.
Author

Ein Freak von Füller, Papier, Tinten und anderen Stiften. Aber ein wenig verrückt muss man ja sein. Sogar so verrückt, dass es mittlerweile einen YouTube-Kanal gibt. Schau doch einach mal rein.

Schreibe einen Kommentar

Pin It